EU-Wahl 2019
Zwei VP-Kandidaten aus dem Bezirk Korneuburg

Ein im Bezirk Korneuburg sehr bekanntes Gesicht: Leopold Steindl tritt auf dem VPNÖ-Listenplatz 9 bei der EU-Wahl an.
2Bilder
  • Ein im Bezirk Korneuburg sehr bekanntes Gesicht: Leopold Steindl tritt auf dem VPNÖ-Listenplatz 9 bei der EU-Wahl an.
  • Foto: VPNÖ
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die Volkspartei NÖ nominierte neun Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl am 26. Mai 2019. Zwei davon aus dem Bezirk Korneuburg: Lukas Mandl und Leopold Steindl.

BEZIRK KORNEUBURG. "Unser Land ist mit und durch Europa aufgeblüht. Sei es in den Bereichen Wissenschaft und Infrastruktur, oder in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Tourismus. Das Zeigen auch die Zahlen", ist Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überzeugt. So habe sich die NÖ-Wirtschaftsleistung seit dem EU-Beitritt verdoppelt, "jeder Euro, den wir an die EU zahlen, bekommen wir dreifach zurück".

Mandl ist Spitzenkandidat

Bereits seit November 2017 ist der Gerasdorfer Lukas Mandl im Europa Parlament vertreten. Bei der kommenden Europa-Wahl ist er nun NÖs Spitzenkandidat – auf der bundesweiten Liste ist er auf Platz fünf zu finden. "Es geht um viel bei dieser Europa-Wahl und NÖ hat im Zentrum Europas ganz besondere Interessen. Besonders die Themen Sicherheit und Arbeit stehen im Mittelpunkt. Europa braucht mehr Freiheit nach innen – das heißt, mehr Deregulierung – und ein starkes Europa nach außen. Die EU muss ihre Stärken stärken und dazu gehört vor allem auch eine qualitative Landwirtschaft", so Mandl.

Alt-Bürgermeister auf Listenplatz 9

Der an Lebenserfahrung reichste Kandidat auf der VPNÖ-Liste ist im Bezirk Korneuburg gut bekannt. Es handelt sich nämlich um Leopold Steindl, der frühere Bürgermeister von Harmannsdorf. Er will die Vorteiler des gemeinsamen Europas für unser aller Zukunft hervorstreichen.

Ein im Bezirk Korneuburg sehr bekanntes Gesicht: Leopold Steindl tritt auf dem VPNÖ-Listenplatz 9 bei der EU-Wahl an.
Als Spitzenkandidat geht Europa-Abgeordneter Lukas Mandl für die VPNÖ ins EU-Wahl-Rennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen