Langenzersdorfer TT-Nachwuchs erfolgreich im Einsatz

Vergangenes Wochenende fand die erste Station der österreichweit ausgetragenen Nachwuchsuperliga statt. Für 11 Nachwuchsspieler der ATUS Langenzersdorf wurde es nach der Sommerpause ernst.

In Tirol fanden die Qualifikationsbewerbe statt. In diesen „Einstiegsgruppen“ hatten Lukas Koszik, Tobias Koszik, Bernhard Baumgartner und Max Germ das große Ziel den Aufstieg in die Gruppenphase der Nachwuchssuperliga zu schaffen. Dieses Kunststück gelang Max Germ im U15 Bewerb. Er gewann alle seine Spiele und zog ungefährdet ins Finale ein. Dort musste er sich dem Kaisermühlner Andreas Brandstätter geschlagen geben. Dies hatte aber keinen sportlichen Nachteil, da die beiden stärksten Spieler direkt in die Gruppe 6 aufsteigen sollten. Ebenfalls in diesem Bewerb startete Lukas Koszik. Lukas bot eine gute Vorstellung und erreichte den starken 6.Platz.
Bernhard Baumgartner verpatzte den Auftakt und musste sich Anfangs in allen Begegnungen geschlagen geben. Am Ende fand er zu seinem Spiel. Er gewann 3 seiner 4 letzten Begegnungen und wurde 22.
Tobias Koszik war mit 11 Jahren der jüngste Teilnehmer im Feld aller U13-Spieler. Unbeeindruckt davon konnte er 4 Spiele gewinnen. Platz 11 lässt für die weitere Saison einiges erwarten.

In der TT-Halle des TTK EDEN wurde die Gruppe 7 ausgetragen. Julian Kolbert, einer der stärksten Österreicher seiner Altersklasse zeigte einmal mehr welch großes Potential in ihm steckt. Julian erreichte mit nur einer Niederlage das obere Play off. Dort zog er mit 2 Siegen ins Finale ein, das er schlussendlich verlor. Da auch hier die beiden Besten aufsteigen, hatte auch diese Niederlage keine große Bedeutung.
Markus Baumgartner, Matthias Riedler und Oliver Kolbert waren in Gruppe 5 in der Wiener Postsporthalle im Einsatz. Oliver und Markus, der einen Fehlstart verzeichnete, schafften den Sprung ins obere Play off. Dort setzte es in der so wichtigen ersten Runde jeweils eine Niederlage. Besonders bitter für Oliver Kolbert, der erst im Entscheidungssatz hauchdünn das Nachsehen hatte. Oliver revanchierte sich in Folge und gewann alle weiteren Partien: Platz 5. Markus Baumgartner verkraftete die Niederlage nicht so gut. Er belegte Rang 8. Trotzdem hat er damit den Klassenerhalt souverän geschafft. Um diesen muss Matthias Riedler zittern. Nach gutem Start, 2 Siege, ging es leider Berg ab. Viele knappe Niederlagen im Laufe der beiden Turniertage sorgten dafür, dass der junge Langenzersdorfer mit dem Abstiegsplatz 13 Vorlieb nehmen musste.
In Gruppe 2 waren 2 jungen Langenzersdorfer im Einsatz. Milan Sima, seines Zeichens Kärntner Student, den es zum ATUS verschlagen hat, zeigte viel Licht aber auch Schatten in seinem Spiel. Die Vorrunde überstand er als Vierter. Damit ging es am Sonntag um den Aufstieg in Gruppe 1. Dort setzte es 2 Niederlagen. Im Spiel um Platz 7 fand er zu seiner Form zurück und gewann gegen den Salzburger Albert Maier. Vereinskollege Bernhard Stengel startete fulminant ins Turnier. Bernhard gewann seine Vorrundengruppe. Am Sonntag ging es in der ersten KO-Runde mit einem Sieg weiter. Bernhard zog damit ins Halbfinale ein. Den erhofften Aufstiegsplatz vor Augen, die ersten 3 Spieler kommen weiter, musste er in den beiden nächsten Spielen jeweils 6 Satzniederlagen hinnehmen. Somit bleibt Platz 4 und der Verbleib in Gruppe 2 zu Buche stehen.
Bundesligaspieler Matthias Kral kämpfte in Gruppe 1 mit seinen erstklassigen Gegnern und seiner Form. Matthias gewann an diesem Wochenende 2 Begegnungen und belegte in der Endwertung den 12 Platz. Ob dieser für den Gruppenverbleib ausreicht, wird sich erst kurz vor Beginn der nächsten Superliga zeigen.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.