Tischtennis-Cupfinale in Langenzersdorf

Siegerehrung im D-Cup-Bewerb:  die Langenzersdorfer Spieler Lukas Baumgartner, Amir Sam Poppenwimmer, David Obermann, Cup-Referent Stellvertreter Bruno Zdrazil, WTTV Sportausschuss Vorsitzender Florian Welles, sowie das Mariahilfer Team Matias Kuhs, Claudia Deininger und Helmut Finker.
  • Siegerehrung im D-Cup-Bewerb: die Langenzersdorfer Spieler Lukas Baumgartner, Amir Sam Poppenwimmer, David Obermann, Cup-Referent Stellvertreter Bruno Zdrazil, WTTV Sportausschuss Vorsitzender Florian Welles, sowie das Mariahilfer Team Matias Kuhs, Claudia Deininger und Helmut Finker.
  • Foto: Geineder
  • hochgeladen von Marina Kraft

LANGENZERSDORF. Die ATUS Langenzersdorf durfte wieder das Tischtennis-Cupfinale durchführen. Grund genug einen Rückblick auf den Cup-Abend, aber auch auf die zu Ende gegangene Cup-Saison aus Langenzersdorfer Vereinssicht zu machen:

Im Turnsaal der neuen Mittelschule kamen erstmals 6 Cup-Finalspiele des Wiener Tischtennisverbandes zur Ausrichtung. Rund 50 Zuseher kamen in die Marktgemeinde um ihrem Team die Daumen zu drücken und um einen schönen Finalabend mitzuerleben. Die Moderation des Abends übernahm wie gewohnt Cup-Referent des Wiener Tischtennisverbandes Peter Rabatsch. Ihm zur Seite standen seine Stellvertreter Bruno Zdrazil, sowie die Langenzersdorfer Cup-Assistenten Michael Holzmann und Fabian Vorstandlechner Die Siegerehrung übernahm der WTTV-Sportausschuss Vorsitzende Florian Welles.

Im A-Cup gewann Alt Erlaa mit 3:2 gegen POST SV Wien. Unser Team mit Matthias Riedler und Tobias Koszik schied im Halbfinale gegen den späteren Cup-Sieger mit 4:1 aus und belegte Rang 3. Tobias war mit 7:1 Einzelsiegen der zweitbeste Spieler im laufenden Bewerb.

Im B-Cup gewann NFS gegen LSV mit 4 zu 2. Unser Cup-Team mit Johannes und Thomas Gstaltner sowie Nico Rathauscher musste mit 2 Niederlagen bereits vorzeitig ausscheiden.

Im C-Cupfinale konnte TTC Kontakt den 4:2 Erfolg und den Cupsieg im C-Bewerb sicherstellen. Unsere SGML mit Thomas Gstaltner, Nico Hauck und Thomas Sabitzer feierten einen Sieg, bei 2 Niederlagen und mussten im Viertelfinale Abschied vom Cup nehmen.

Im D-Cup Finale gab es ein SGML-Derby. Die Langenzersdorfer Truppe der SGML/1 in der Besetzung Lukas Baumgartner, Amir Sam Poppenwimmer und David Obermann traf auf das Mariahilfer Team SGML/3 mit Claudia Deininger, Helmut Finker und Matias Kuhs. Wir hatten bereits im Viertelfinale mit dieser Mannschaft zu tun. Damals verloren wir ohne Amir Sam auswärts glatt mit 4:0. Dieses Mal lief es deutlich besser. Amir Sam sorgte mit 2 Einzelsiegen dafür, dass der Abend relativ spannend verlaufen konnte. Leider gingen die anderen Einzel und Doppel jeweils 3:1 bzw. 3:0 verloren. Damit musste der Cup-Sieger im E-Cup Bewerb 2018 heuer mit Platz 2 Vorlieb nehmen. Trotzdem ein schöner Erfolg für unsere junge Mannschaft. Zudem landete Amir Sam mit 6:0 Einzelsiegen auf Platz 1 in der Cup-Einzelrangliste.

Im E-Cup konnte sich HAKOAH nach einem 4:1 gegen SPAR/HCV in die Siegerliste eintragen. Jene HAKOAH, die bereits Anfang April unsere Einser-Cupmannschaft nach vielen knappen Spielen im Halbfinale aus dem Cup-Bewerb warf und den Traum vom neuerlichen Finale zunichte machte. Anton Zwerger, Yvonne Schöberl und Michael Holzmann wurden aber gute Dritte. Unsere zweite Mannschaft im E-Cup, Silke Beiermann, Felix Schallock und Franz Riedler, kamen bis in die dritte Runde.

Der Senioren B-Cup ging an POST. Die „Postler“ gewannen mit 3:2 gegen Kontakt. Wir hatten 2 Senioren Teams 2018/19 am Start. SGML/1 mit Gerhard Leirich und Karl Trzil schieden mit 2 Niederlagen bald aus. SGML/2 mit Eva Geineder, Robert Horak und Peter Goldschmidt kamen bis ins Viertelfinale. Dort mussten man sich auswärts gegen den späteren CUP-Siegern mit 5:0 geschlagen geben.

ATUS Langenzersdorf Obmann Markus Geineder zog zufrieden Bilanz:“ Heuer lief es nicht ganz so gut im Cup wie in den Jahren zuvor. Trotzdem stehen ein zweiter und zwei dritte Plätze zu Buche, die sich durchaus sehen lassen können. Unsere Veranstaltung mit 6 Finalspielen war von organisatorischer Seite betrachtet wieder ein große Erfolg! Vielen Dank an alle unsere Helfer/innen, Fans und Sponsoren, die den schönen Finalabend möglich gemacht haben!“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen