15 Jahre Veggie-Bräu
Erfolgreich auch ohne Fleisch in Stockerau

Christa Böhm ist Gastronomin mit Leidenschaft. Ihren durchschnittlich acht Angestellten ist sie mehr Freundin als Chefin.
  • Christa Böhm ist Gastronomin mit Leidenschaft. Ihren durchschnittlich acht Angestellten ist sie mehr Freundin als Chefin.
  • Foto: Friedrich Doppelmair
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Christa Böhm nutzte vor 15 Jahren die Chance zur Selbstständigkeit.

BEZIRK KORNEUBURG | STOCKERAU. "Das kann doch nie funktionieren", sagten fast alle Bekannten, als Christa Böhm erklärte, in Stockerau ein vegetarisches Lokal zu eröffnen. Sie gaben ihr keine drei Jahre. Nun, das war im Jahr 2005. Und das Lokal gibt es trotz der negativen Prognosen noch.

15 Jahre Veggie-Bräu

Das Erfolgsrezept ist kein Geheimnis. Zu seiner Idee und Vision stehen, sich nicht beirren lassen und vor allem: Mit Freude und Begeisterung sein Ding durchziehen und den Gästen ein Übermaß an Willkommensein und erkennbar ehrlicher Herzlichkeit bieten.
Die Regionalität der Lebensmittel hat im Veggie einen besonders hohen Stellenwert. So werden Gemüse, Obst, Getreide, Öle und mehr vom eigenen Bio-Bauernhof verarbeitet. Und auch bei den Zukäufen wird so weit wie möglich auf Bio und Regionalität geachtet.
Christa ist zwar Handelskaufmann, hat aber neun Jahre in verschiedenen Lokalen als Kellnerin gearbeitet. Als sich ihr die Chance zur Übernahme des ehemaligen Studentenbräu bot, wo sie zuletzt als Kellnerin war, hat sie nicht lange gezögert und zugegriffen.

Autor:

Friedrich Doppelmair aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen