Bezirksblätter-Aktion
Mach mit: Hilfe für "Unser G’schäft"

Chefin Katharina Diertl mit ihrem Cuteria-Team.
2Bilder
  • Chefin Katharina Diertl mit ihrem Cuteria-Team.
  • Foto: Cuteria
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Jetzt Gutscheine kaufen und später einlösen – große Bezirksblätter-Hilfsaktion: "Unser G’schäft. Wir helfen!"

BEZIRK KORNEUBURG. BEZIRK (sz). Der Stammtisch ist verwaist die Terminliste beim Friseur ist leer und der Hafnermeister sitzt samt seinen Angestellten zu Hause. Die Ausgangsbeschränkungen im Rahmen der Corona-Krise schlagen voll auf die Wirtschaft durch. Nicht nur in Fabriken stehen die Fließbänder still, vor allem in unseren kleinen und mittleren Unternehmen in den Orten Niederösterreichs steht das wirtschaftliche Leben still. Und das stürzt unsere Betriebe in die Krise. Doch wir können etwas tun. Alle zusammen, um unseren G'schäften im Ort zu helfen.

Jetzt zahlen, später holen

Die BEZIRKSBLÄTTER-Leser greifen ihrem G'schäft vor der Haustür unter die Arme: Kaufen Sie jetzt einen Gutschein für Produkte oder Dienstleistungen und lösen sie diesen ein, wenn die Geschäfte wieder öffnen dürfen. Damit geben wir unseren Betrieben das, was sie jetzt am dringendsten brauchen: Ein deutliches Zeichen der Unterstützung – und Geld, das für Miete und andere Ausgaben auch jetzt gebraucht wird.

"Eine tolle Idee"

"Die Telefone laufen bei uns heiß. Viele erkundigen sich gezielt in Sachen Kurzarbeit. Und wir versorgen alle Unternehmer mit täglichen Newslettern", erzählt Anna Schrittwieser, die in der Wirtschaftskammer am Standort Stockerau die Stellung hält. Und sie weiß, momentan haben viele Angst, fürchten auf Grund der Corona-Sperren um ihre Existenz. "Von der Eventbranche über Busreisen, Fitnesscenter, Handel bis hin zur Gastro – im Moment geht es eigentlich allen schlecht. Umso schöner ist es zu sehen, wie einfallsreich viele sind und auf einmal Liefer- und Zustellservices einrichten."

Anna Schrittwieser, Wirtschaftskammer Korneuburg-Stockerau: "Das ist eine tolle Idee! Gerade jetzt haben viele Unternehmer Angst um ihre Existenz."
  • Anna Schrittwieser, Wirtschaftskammer Korneuburg-Stockerau: "Das ist eine tolle Idee! Gerade jetzt haben viele Unternehmer Angst um ihre Existenz."
  • Foto: WK Korneuburg-Stockerau
  • hochgeladen von Sandra Schütz

"Da machen wir mit!"

Die "Cuteria" von Katharina Diertl gibt es in Stockerau noch gar nicht so lange. Trotzdem hat man sich schon einen treuen Kundenstock erarbeitet und "zum Glück waren wir in den letzten Monaten so fleißig, dass auf dem Konto noch ein schönes Plus ist", erzählt die Chefin. Das Friseurstudio ist momentan komplett zu. Wie lange Diertl sämtliche Kosten tragen kann, wenn keine Einnahmen herein kommen, ist ungewiss. "Noch dazu wollte ich gerade jetzt den Mietvertrag für ein größeres Studio unterschreiben, weil uns der Platz in der Cuteria schon zu eng wird. Aber das trau ich mich jetzt nicht."
Ihre drei Mitarbeiterinnen zu halten, das ist für Katharina Diertl oberste Priorität. Darum hat auch sie sich schon in Sachen Kurzarbeit informiert. "Wir sind ja wie eine Familie, haben ein enges Verhältnis zueinander."
Die Bezirksblätter-Aktion "Unser G’schäft" findet Diertl großartig: "Da mach ich auf jeden Fall mit, das könnte unsere Rettung sein." Fast über Nacht wurde auf der Cuteria-Homepage www.cuteria.at ein Webshop eingerichtet, über den man Gutscheine kaufen kann. Wer kein Internet hat, kann sich auch telefonisch unter 0660/1599913 melden.

Chefin Katharina Diertl mit ihrem Cuteria-Team.
  • Chefin Katharina Diertl mit ihrem Cuteria-Team.
  • Foto: Cuteria
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Alle teilnehmenden Betriebe finden Sie ab jetzt jede Woche in den BEZIRKSBLÄTTERN und auf www.meinbezirk.at/unsergschaeft.

Wer ebenfalls bei der Bezirksblätter-Aktion "Unser G’schäft" mitmachen will, kann sich direkt bei den Bezirksblättern Korneuburg melden: korneuburg@bezirksblaetter.at oder 0664 / 80 666 5845!


Auch das Korneuburger Hutgeschäft "& Hüte" ist mit dabei!

Regionales statt beim Liefer-Riese
Chefin Katharina Diertl mit ihrem Cuteria-Team.
Anna Schrittwieser, Wirtschaftskammer Korneuburg-Stockerau: "Das ist eine tolle Idee! Gerade jetzt haben viele Unternehmer Angst um ihre Existenz."
Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen