Strom für Büros kommt vom Dach

Lagerhaus Obmann Johann Hendler und Geschäftsführer Leopold Scheibböck übergaben die Anlage an die Kunden.
  • Lagerhaus Obmann Johann Hendler und Geschäftsführer Leopold Scheibböck übergaben die Anlage an die Kunden.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

STADT KORNEUBURG. Mit der Anlage kann ein Großteil des Energiebedarfes der Bezirksbauernkammer abgedeckt werden. Die Anlage umfasst 40 Module und auf Grund der optimalen Ausrichtung des Daches in Ost- und West-Richtung ergibt sich bei günstiger Witterung eine maximale Gesamtleistung von bis zu 10.000 Kilowattstunden jährlich.

Vorbildwirkung

Die Anlage wurde durch das Raiffeisen Lagerhaus Ernstbrunn Elektrotechnik errichtet und kostete nicht ganz 20.000,- Euro. Doch die Kosten und das Amortisierungsziel waren nicht vorrangige Themen zur Investitionsentscheidung, sondern die Vorbildwirkung in Sachen erneuerbare Energie und Umweltbewusstsein. Es ist sozusagen der Startschuss für das von Ministerin Elisabeth Köstinger initiierte und von Landesrat Stephan Pernkopf unterstützte "Projekt der 100.000 Dächer", also österreichweit 100.000 Dächer für umweltfreundlichen Sonnenstrom zu nutzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen