06.11.2017, 13:07 Uhr

Die "Wödmasta" beehrten das Volksheim Leobendorf

Der eine schlägt die Wanderklampfe bei Wolfgang Ambros, der andere würgt das Stromruder unter anderen bei Alkbottle.
LEOBENDORF. Gemeinsam sind Roland Vogl und Dietmar Baumgartner, dem archetypischem Österreicher gleich, Wödmast (in eh fast allem). Auch im Volksheim Leobendorf begaben sie sich auf den Weg der Einsicht. Erzählten ihre selbst komponierten und getexteten Geschichten vom Raufen, von der Liebe, vom Saufen, Siegen, Scheitern und wieder Aufstehen - ein Österreich-Kaleidoskop in kleinem Rahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.