18.10.2016, 12:13 Uhr

Sieben Chöre waren in Ernstbrunn

Ines und Janette singen im Merkersdorfer Spontanchor.

"A Achterl im Glaserl und a Liadl im Herzen" sorgten für volles Haus

ERNSTBRUNN. Am Samstag musste auch Ernstbrunns Bürgermeister Horst Gangl zur Kenntnis nehmen: So schnell kannst gar nicht schauen, sitzt in der dritten Reihe. War aber natürlich keine gemeindepolitische Aktion. Abgesehen davon, dass Gangl ja von Haus aus kein Ehrenplatz-Beansprucher ist, war die Rückreihung dem unerwarteten Besucherandrang zuzuschreiben, indem der ersten Reihe eine neue erste Reihe beigestellt wurde.
Jedenfalls hat sich die Idee, mehrere Chöre zu einem gemeinsamen Singen zu vereinen mehr als erfolgreich erwiesen. "Oma Gerti" (warum sie so genannte wird, war nicht wirklich zu eruieren) Gerti Meitz führte mit ausführlichen Erklärungen durch den stimmgewaltigen Nachmittag, welcher in einen geselligen Abend mit regionalen Schmankerln führte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.