29.09.2017, 15:46 Uhr

Ansturm auf’s Korneuburger Poly

Cornelia Mayerhofer (li.) und Matthias Mayer (re.) verstärken seit September das Lehrerteam im Korneuburger Poly.

Statt bisher rund 50, freut man sich im Korneuburger Poly heuer über rund 70 Schülerinnen und Schüler.

STADT KORNEUBURG. "Bisher hatten wir immer sechs Fachbereiche mit jeweils einer Gruppe. Heuer haben wir in Mechatronik und Holz sogar zwei Gruppen", freut sich Poly-Direktorin Helene Fuchs-Moser. Denn mit dem heurigen Schuljahr haben sich in der Korneuburger Schule um rund 20 Schülerinnen und Schüler mehr angemeldet, als bisher. "Wir haben auch acht Schüler, deren Eltern schon zu uns ins Poly gegangen sind", erzählt Fuchs-Moser, für sie ein Zeichen, dass man mit der Ausbildung und Vorbereitung aufs Leben, die man im Poly zu vermitteln versucht, zufrieden ist.
Auch mehr Lehrer gibt es heuer, zudem erstmals einen Berufsschullehrer, der sechs Stunden in der Woche praxisnahmen Unterricht anbietet.

Gutes Lehrerteam

Und warum freut sich das Poly Korneuburg heuer so großer Beliebtheit? "Es liegt sicher nicht an einem starken Jahrgang, denn alle anderen Schulen klagen über zu wenig Kinder. Und ich möchte auch betonen, dass es nichts mit der Flüchtlingsthematik zu tun hat", sagt die Direktorin, die selbst nicht mit so vielen Schülern gerechnet hat.
Überzeugt ist Fuchs-Moser, dass ihr Lehrerteam, allesamt Top-Pädagogen, mit Sicherheit ein Grund dafür ist. "Jeder einzelne Schüler wird bei uns an einen Job oder eine Lehre herangeführt. Zudem gibt es Projekte und Workshops, von denen die Jugendlichen profitieren. Bei uns bekommt einfach jeder eine Chance."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.