16.09.2016, 17:07 Uhr

Die aller letzte Chance auf ein besonderes Buch

Buchhändlerin Katrin Moder hat die aller letzten Ausgaben der "Geschichte der Stadt Korneuburg" aufgetrieben.

Ein kleiner Beitrag in den Bezirksblättern machte historisch interessierte Leser auf das Buch "Geschichte der landesfürstlichen Stadt Korneuburg" von Albert Starzer aufmerksam.

STADT KORNEUBURG. "Auf einmal hab ich lauter Nachfragen bekommen, hatte das Buch aber gar nicht", erzählt Korneuburgs Buchhändlerin Katrin Moder. Nach mühsamen Recherchen und viel Engagement fand sie heraus, dass das Buch aus dem Jahr 1899 als Faksimile-Nachdruck von der Druckerei Fuchs vor 20 Jahren erneut aufgelegt wurde. "Ein paar Exemplare konnten noch gefunden werden", erzählt Moder und kann das Buch nun anbieten. Allerdings: Wer es haben möchte, muss nicht nur tief in die Tasche greifen, sondern sich auch beeilen. Denn es sind nur wenige Exemplare und nachgedruckt wird nicht mehr.
Wer jedoch an Historischem die Stadt Korneuburg betreffend Interesse hat, der kann auch auf andere Bücher zurückgreifen. Neben dem Buch "Verschwundenes Weinviertel" von Karl & Martin Zellhofer, gibt es in der Buchhandlung Korneuburg auch Herta Kappels Buch "Mein Leben und Korneuburg", "Das alte Korneuburg" von Reinhard Schröpfer oder auch das Buch über das Schicksal der Korneuburger Juden von Klaus Köhler "Ein so schrecklich zerrissenes Leben".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.