04.10.2017, 09:19 Uhr

Eine eigene Zone für Bello & Co.

1
Viele Tierliebhaber kamen mit ihren Vierbeinern, um bei der Eröffnung der neuen Hundezone dabei zu sein. (Foto: privat)

Hundefreilaufzone in Korneuburg eröffnet.

STADT KORNEUBURG. Vor Kurzem war es endlich so weit: Bei strahlend blauem Himmel wurde ein lang gehegter Wunsch der Korneuburger Hundebesitzer mit der Eröffnung der Hundefreilaufzone endlich Wirklichkeit. Fast 10.000 m2 stehen, aufgeteilt in zwei getrennte Bereiche, in der Oberen Austraße (hinter den ATUS-Tennisplätzen) zur Verfügung.
In seiner Eröffnungsrede ersuchte Bürgermeister Christian Gepp um umsichtige und pflegliche Benutzung der Freilaufzone, zudem erläuterte Umweltgemeinderat Gunther Cerny die Regeln, die gemeinsam mit Korneuburger Hundebesitzern erarbeitet wurden. Abgerundet wurde die feierliche Eröffnung mit einer Vorführung des Hagenbrunner Hundesportvereins. Dabei wurde den zahlreichen Besuchern – und ihren Hunden – Longieren und Agility näher gebracht.

Die Regeln

  • Lass mich nicht aus den Augen.
  • Sollte ich ein Loch graben, schütte es bitte wieder zu, damit sich kein Artgenosse verletzen kann.
  • Kranke, läufige oder schlecht sozialisierte Hunde müssen bitte draußen bleiben.
  • Nimm kein Futter mit. Das sorgt nur für Ärger.
  • Ich liebe Spielzeug und Leckerlis, aber die anderen auch. Frag also bitte vorher nach, ob die Verwendung ok ist und schau, ob genug Platz da ist.
  • Kinder und Hunde können nicht immer miteinander. Diese Zone ist vor allem für uns Hunde reserviert. Bitte nimm darauf Rücksicht.
  • Bitte wirf deinen und meinen Müll in die Mistkübel (auch Gackerl-Sackerl).
  • Bitte nimm kein Glas mit. Ich könnte mich daran verletzen.
  • Benützung der Anlage auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.