13.10.2014, 10:09 Uhr

Geringstes Risiko bei Geldmarktfonds

Ideal für sicherheitsorientierte Anleger, Fondseinsteiger oder für Investments mit kurzer Dauer sind Geldmarktfonds. Dabei wird in nur noch kurz laufende, ziemlich sichere und heimische bzw. europäische Staatsanleihen bzw. andere Geldmarktinstrumente investiert. Das Risiko ist überschaubar, die Gewinnmöglichkeiten jedoch begrenzt. Haupteinflussfaktor für die Rendite ist die Zinsentwicklung am Geldmarkt. Steigende Zinsen, Bonitätsverschlechterungen oder Währungsschwankungen können zu Kursrückgängen führen. Doch aufgrund der kurzen Restlaufzeiten der verschiedenen Wertpapiere hält sich das Risiko in Grenzen. Anlagehorizont: mindestens ein Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.