18.12.2017, 00:00 Uhr

Gut betreut: Auch unter dem Weihnachtsbaum

Die 93-jährige Patientin Grete (mi.) und ihre Pflegerin Vlasta (li.) feiern heuer zum vierten Mal gemeinsam Weihnachten. gutbetreut.at-Gründerin Margit Hermentin besucht ihre "Schützlinge", um frohe und gesegnete Weihnachten zu wünschen. (Foto: Karl Michalski)

Die Pflegerinnen und Pfleger der 24-Stunden-Pflegevermittlung gutbetreut.at sind selbstverständlich auch am Heiligen Abend für ihre Patienten da.

BEZIRK. Die Pflege von Menschen, die ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können, macht an den Weihnachtsfeiertagen keine Pause. Auch am Heiligen Abend sind deshalb österreichweit tausende 24-Stunden-Pflegerinnen und -pfleger im Einsatz, um den zu betreuenden Menschen eine aktive Hilfe im Alltag zu sein oder einfach nur, um mit ihnen Weihnachten zu feiern. "Die Pflege kennt eben keine Feiertage", erzählt Margit Hermentin, Gründerin und Geschäftsführerin der in Korneuburg ansässigen 24-Stunden-Pflegevermittlung gutbetreut.at. "Umso wichtiger ist es für uns, mit einem komptetenten und verlässlichen Team von Betreuerinnen und Betreuern zu arbeiten, die auch an den Feiertagen gerne für unsere Patienten da sind."
Hermentin wählt die Pflegekräfte, die für gutbetreut.at in der 24-Stunden-Betreuung tätig sind, höchstpersönlich aus und hat seit der Gründung vor fast sechs Jahren ein Team von mehr als 300 fachlich kompetenten Pflegerinnen und Pfleger mit guten Deutschkenntnissen aufgebaut. "Bei gutbetreut.at steht die Qualität in der Betreuung an aller erster Stelle."

Chemie zwischen Patient und Pfleger ist das Wichtigste

Die fachliche und sprachliche Eignung von Pflegekräften ist sehr wichtig, aber nicht alles, weiß Hermentin aus eigener Erfahrung. "Das Um und Auf bei der Wahl der Pfleger für unsere Patienten ist, dass die Chemie zwischen den beiden stimmen muss." Denn: "Gerade zu den Festtagen rund um Weihnachten ist es sehr wichtig, dass sich Patient und Betreut gut verstehen."
Etwa so, wie die 93-jährige Patientin Grete und ihre slowakische Pflegerin Vlasta, die heuer am Heiligen Abend das Weihnachtsfest auch wieder gemeinsam in der Wohnung der Patientin feiern werden. Vor zwei Jahren war das noch anders, als Grete im Krankenhaus das Bett hüten musste. Damals packte Pflegerin Vlasta kurzer Hand ihren Hund "Napoleon" in eine kleine Reisetasche und besuchte ihre Grete täglich mit dem blinden Passagier. Die Besuche und das quirlige  Tier halfen damals dabei, die Genesung der Patientin zu beschleunigen, bestätigt die 93-Jährige. "Die beiden haben mir damals so viel Kraft gegeben, dass ich ein paar Tage früher aus dem Krankenhaus entlassen werden konnte. Schließlich ist es zu Hause am schönsten", schwärmt Grete mit einem breiten Lächeln.

Pflege ist vor allem ein Herzensthema

Margit Hermentin setzt bei gutbetreut.at ausschließlich auf exzellent ausgebildete Pflegekräfte, die zuverlässig sind, die entsprechende Erfahrung mitbringen und eine gute Gesprächsbasis mit älteren Menschen haben. "Wir wollen unseren Patienten den Alltag erleichtern und für ihre geistige und mentale Fitness sorgen – und zwar in den eigenen vier Wänden. Gerade zu Weihnachten macht das einen ganz großen Unterschied. Außerdem ist es unser Ziel, Verwandte und Bekannte unserer Patienten zu entlasten."
Dass Hermentin und ihrem Team dies bestens gelingt, beweist das Feedback von Pantienten auf der einen und Angehörigen auf der anderen Seite. "Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass unsere Pflegerinnen und Pfleger tagtäglich Hervorragendes leisten. Sie sind eben auch zu den Weihnachtsfeiertagen mit dem Herzen dabei", so Hermentin.

24-Stunden-Betreuung: Schnelle Hilfe – auch zu den Feiertagen

So leiten Sie für Verwandte, Bekannte oder Freunde schnell und unbürokratisch eine 24-Stunden-Betreuung in die Wege:
  1. Rufen Sie das Team von gutbetreut.at unter 0660 / 144 00 01 an oder schicken Sie eine E-Mail an kontakt@gutbetreut.at und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses, persönliches Betratungsgespräch bei Ihnen zu Hause oder im Krankenhaus.
  2. Gemeinsam mit Ihnen erarbeitet das gutbetreut.at-Team einen Betreuungsplan, legt die Aktivitäten und Betreuungsziele nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen fest und wählt die passende Betreuerin für Sie oder Ihre Lieben aus. gutbetreut.at unterstützt Sie in allen administrativen Belangen – vor allem, was Förderungen und Pflegegeld anbelangt – und stellt die anfallenden Kosten für die 24-Stunden-Betreuung transparent dar.
  3. Der Betreuungsbeginn ist innerhalb von 48 Stunden nach dem Beratungsgespräch möglich. Selbstverständlich ist das Team von gutbetreut.at beim Start der Betreuung vor Ort, stellt Ihnen persönlich Ihre Pflegerin vor und unterstützt Sie bei allen Formalitäten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.