12.10.2017, 16:30 Uhr

Hilfe, wenn man nicht mehr weiter weiß

Das neu aufgestellte Team des Hilfswerk Familien- und Beratungszentrums Korneuburg. (Foto: privat)

Unterstützung in belastenden Situationen bieten die erfahrenen Mitarbeiter des Hilfswerk Familien- und Beratungszentrums Korneuburg.

BEZIRK KORNEUBURG. Das Team des Familien- und Beratungszentrums, zuständig für die Bezirke Korneuburg und Hollabrunn, hat sich im Sommer 2017 erweitert. Neben der neuen Zentrumsleiterin Carina Bruckner, ist nun auch die neue Psychotherapeutin Inge-Marie Lajda sowie Filiz Somay, die in der Beratung und Besuchsbegleitung unterstützt, Teil des Korneuburger Teams. Phsychotherapeutin Elisabeth Kampas wid zusätzlich ab Oktober 2017 das Therapeutenteam in Hollabrunn verstärken.
Jeder Mensch kennt Situationen, in denen er nicht mehr weiter weiß. Ob Probleme mit dem Partner, Schwierigkeiten mit den neunjährigen Sohn, der sich weigert seine Hausaufgaben zu machen, Schlaflosigkeit oder Probleme am Arbeitsplatz. "Manchmal kann eine schwierige Situation oder ein plötzlich auftretendes Problem einfach nicht alleine bewältigt werden", weiß Bruckner. "Unser Team steht bei Erziehungsproblemen, Pubertätskrisen, Partnerschaftskonflikten, Scheidungsproblemen, Berufswahl oder anderen belastenden Krisen zur Seite."
Darüber hinaus werden auch Familien in Trennungs- und Scheidungssituationen – durch Einzel- und Paarberatung, Kindergruppen, Besuchsbegleitung oder, seit Februar 29013, durch die gerichtlich angeordnete Elternberatung – begleitet.

Kontakt:
Hilfswerk Familien- und Beratungszentrum Korneuburg, Kreuzensteiner Straße 18-22, Tel. 02262/90919-30, zentrum.korneuburg@noe.hilfswerk.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.