15.11.2017, 14:43 Uhr

Im weißen Rössl zu Spillern

Die Bunte Bühne Spiller geht einen Schritt weiter. Vom Sprechstück zum Lustspiel mit Gesang und Tanz.

SPILLERN. "Wir haben uns gemeinsam auf neues Terrain gewagt", berichtet Regisseur Richard Maynau. "Der Komödie sind wir treu geblieben, durch Musik sind wir einen Schritt weiter zum musikalischen Lustspiel gekommen."

37 Mitwirkende

Mit insgesamt 37 Mitwirkenden auf oder hinter der Bühne und insgesamt 14 Personen im Foyer ist das "Weiße Rössl" für die Bunte Bühne Sopillern die bisher größte und aufwendigste Produktion. Als Vorlage diente das Original-Lustspiel von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg und wurde mit den bekanntesten Liedern aus der gleichnamigen Operette ergänzt. Die beherzt agierende Spillerner Truppe gibt sich der neuen Herausforderung sichtlich mit Begeisterung hin und sorgt von 15. bis 19. 11. noch mehrmals für beschwingte und unterhaltsame Abende, an denen speziell der ewige Zwist unter Österreichern und Deutschen, welcher schon immer für gelungene Pointen gut war, Lacher garantiert.



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.