04.07.2018, 12:36 Uhr

Kulturzone Stockerau bot breites Spektrum

Im Garten des Belvedereschlössl durften die Kinder große Fahnen nach eigenen Vorstellungen bunt bemalen. (Foto: Doppelmair)

Bei freiem Eintritt gab es Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Kabarett und Jugendprogramme.

STOCKERAU (fd). Von 28. bis 30. Juni war das Stadtzentrum ein Forum für vielseitige künstlerische Darbietungen mit einem regen Austausch über die Belange der Stadt. Ohne finanzielle Barriere konnten sich alle Besucher zur gastfreundlichen Tafel gesellen, Speis und Trank teilen, dabei ins Gespräch kommen und/oder Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Kabarett, Darbietungen der Schulen sowie Kinder- und Jugendprogramme genießen.
Ziel des Projektes, das bereits im Vorjahr während der Festspiel-Zeit großen Anklang gefunden hat, ist die Belebung der Innenstadt und die kreative Vernetzung ihrer Bewohner. Entstanden ist die Kulturzone durch die Initiative ambitionierter Leute aus Stockerau und Umgebung, die größtenteils selbst musikalisch, literarisch oder bildnerisch talentiert sind und ihr umfangreiches Kleinkunst-Angebot in diesem Rahmen präsentierten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.