06.06.2016, 15:56 Uhr

Mittelschüler top bei Landesradtag

2. Platz Burschen - NMS Harmannsdorf: Hildegard Sulz (Landesjugendreferat), Dir. Johann Müller, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Stefan Franye (ÖAMTC Zweigvereine), Thomas Reichmann, Simon Winter, Hubert Maryschka, StR Alice Schopper, Inge Thomas, Anton Kainrath (Landesjugendreferat) (Foto: NLK Filzwieser)
HARMANSDORF/KREMS. „Verantwortungsvolles und sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss in schon in frühem Lebensalter konsequent geübt werden. Wir gehen mit unserer Aktion ganz bewusst in die Schulen, um die Kinder besser auszubilden und so Unfälle zu vermeiden“, unterstrich Jugendlandesrat Karl Wilfing die große Bedeutung des Landesradtages 2016, der in Krems an der Donau stattfand.

Meister auf 2 Rädern

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Finale 2016 von „Wer ist Meister auf 2 Rädern“ waren schon vor dem Wettbewerb sehr gute und sichere Radlerinnen und Radler. In Vorbewerben haben sich aus über 400 Schülerinnen und Schülern 17 Teams, bestehend aus je 2 Mädchen oder 2 Burschen, qualifiziert. Sie konnten am 1. Juni ihre Fahrkünste beim Wettbewerb unter Beweis stellen. Durch aktives Üben theoretischer und fahrpraktischer Aufgaben mit ihren engagierten Lehrerinnen und Lehrern wird den 5. Schulstufen in Niederösterreich jedes Jahr ein wichtiges Sicherheitstraining für die zukünftige Teilnahme am Straßenverkehr geboten.


Podeste für NMS Harmannsdorf

Die Neue Mittelschule Harmannsdorf konnte sich gleich zwei Top-Platzierungen sichern: Die Mädchen holten den 3. Platz, die Burschen den 2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.