17.11.2016, 16:52 Uhr

Neues Wegkreuz & Einstimmung in den Advent

Eifrig wurde im Sommer an der Renovierung des alten Wegkreuzes gearbeitet. (Foto: privat)

Der Dorferneuerungsverein Enzersfeld hält niemals still

ENZERSFELD. "Ich bin so stolz auf alle Mitglieder des Dorferneuerungsvereins. Alles, was wir anpacken, wird etwas", freut sich Obmann Alexander Taudes-Hutterstrasser. So wurde erst kürzlich ein rampuniertes Wegkreuz, das Hans Zeilinger, der Obmann-Strellvertreter, auf der Mannhartsbrunner Straße entdeckt hat. In mühevoller Kleinstarbeit und mit vielen helfenden Händen aus dem Verein und der Enzersfelder Bevölkerung, wurde es renoviert und an einem neuen Platz, unweit der Ursprungsstelle, wieder aufgestellt.


Advent-Einstimmung

Und weil der Dorferneuerungsverein Enzersfeld niemals still hält, wird am 26. November, um 16:30 Uhr, zur "Einstimmung in den Advent" auf den Dorfplatz eingeladen. Neben Punsch und duftenden Mehlspeisen, gibt es gebratene Maroni, g’schmackigen Schinken und Spreckbrote sowie Musikalisches von den Enzersfelder Turmbläsern.


Zur Sache:

Das Wegkreuz wurde bereits 1941 von Franz Salomon nach einem Schauergewitter aufgestellt. Das neue "Schauerkreuz" wurde nun im Jahr 1916 vom Dorferneuerungsverein Enzersfeld anlässlich seines zehnjährigen Bestandsjubiläums errichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.