28.03.2017, 19:23 Uhr

Obstbaum trifft Biene

Obstbaumtag am Bisamberg: v.l. Daniela und Veronika Rampetsreiter, Elisabeth Behr und Peter Schawerda (Foto: privat)

Streuobstwiese am Bisamberg revitalisiert, und dient als Integrationsprojekt für Flüchtlinge in Langezersdorf

Der Frühling hat gerade begonnen und in der Initiative LE sprießen neue Integrationsideen. Passend zur Jahreszeit wurde ein Landschaftsprojekt am Bisamberg gestartet. Ein verwilderter Obstgarten im Rehgraben wird revitalisiert und mit Bienenstöcken neu belebt. Als künftige Imker und Obstbaumpaten werden Bürger gemeinsam mit Flüchtlingen die Betreuung übernehmen. Offizieller Startschuss war ein gut besuchter Baumschnittkurs im Rahmen des Obstbaumtages am 25. März.

Spezielles Kleinklima am Bisamberg
Der Bisamberg ist bekanntlich hochwertiger Naturraum mit seltenen Pflanzen und reichhaltiger Kleintierwelt. Allerdings besteht die Gefahr, dass deren Lebensraum, die Trockenrasen, zuwachsen. Das Projekt „Obstbaum trifft Biene“ will dem entgegenwirken und einen alten, schon verbuschten Obstgarten neu beleben sowie mit Bienenstöcken bereichern. Gleichzeitig soll es für die neuen Langenzersdorfer, die ins Projekt einbezogen werden, zum besseren Miteinander beitragen.

Bauhof und Boku aktiv
Nach einem höchst engagierten Einsatz des Bauhofs, zusammen mit umfangreichen Arbeitsleistungen von Flüchtlingen im Rahmen gemeinnütziger Tätigkeiten, wurde in den letzten Wochen das steile Gelände zunächst frei geschnitten und ein Besucherweg angelegt. Passionierte Imker der Initiative LE sorgten für das Aufstellen erster Bienenvölker. Unter professioneller Anleitung einiger Tutoren der Universität für Bodenkultur erfolgte am 25. März ein Baumschnittkurs. Rund 60 Personen, neue und langjährige Langenzersdorfer, griffen zu Schere und Säge um den 25 Bäumen den dringend notwendigen Schnitt zu verpassen.

Imkernachwuchs züchten
Zukünftig sollen in einer offenen Lehrwerkstatt Jungimker ausgebildet werden, Schulklassen mit den Bienen auf Tuchfühlung gehen und erlebnisstarke Aktivitäten zur Honig- und Obsternte stattfinden. Wanderer können gern einen Abstecher in den Obstgarten machen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.