04.04.2017, 13:00 Uhr

Otello darf auch in Spillern nicht platzen

Ihr italienisches Temperament überrollt alles und jeden.

Das Team der Bunten Bühne Spillern strapaziert noch ein Wochenende die Lachnerven der Besucher.

SPILLERN. Die neue Produktion der Bunten Bühne Spillern „Otello darf nicht platzen!“ von Ken Ludwig, in einer Bearbeitung von Regisseur Richard Maynau, gibt dieser Komödie wieder das unvergleichliche Lokalkolorit und stellt somit die Annahme in den Raum, dass auch in Spillern die große schillernde Opernwelt einziehen könnte. Anton Jarmer, Thomas Hanke, Kerstin Leiminer, Herbert Brumcek, Jana Cechova, Günter Mares, Gertraud Nicka, Sabine Brandstetter und Siegfried Auerböck spielen auf der Bühne eine der besten Komödien, die je geschrieben wurden und sind ein Garant für andauernde Lachsalven.
"Dieses weltweit erfolgreiche Lustspiel zeigt auf raffinierte Weise, wie echte Komik aus tiefster Not und Verzweiflung entstehen kann. Die Situationskomik ist wie eine Partitur komponiert. Die Dialoge schweben, wie ein klassisches Ballett, tanzend dazwischen. Beides greift wie Zahnräder eines gut geölten Uhrwerks ineinander, während die Protagonisten in aller naiven Ernsthaftigkeit von einer Katastrophe in die nächste stolpern", beschreiben die Mitwirkenden der Bunten Bühne Spillern das Stück, welches noch am 6., 7., 8. und 9. April, jeweils um 19:30 Uhr, am Sonntag um 19 Uhr, gespielt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.