07.04.2017, 19:35 Uhr

Schüler rühren im Suppentopf

(Foto: privat)

Fastensuppen-Essen im Stockerauer Gymnasium

STOCKERAU. Die Schülerinnen und Schüler der 6A des Stockerauer Gymnasiums luden, gemeinsam mit ihrer Lehrerin Maria Haneder-Kulterer, zum traditionellen Fastensuppen-Essen ein. Schon am Vortag wurde vorbereitet und fleißig Gemüse geschnitten – das übernahm die 5A. In der Küche von Mary’s Buffet wurde dann frisch zubereitete Suppe an die hungrigen Mitschüler verkauft.
Während die einen die Suppe verteilten, beteiligten sich die anderen kreativ an einem Fotoprojekt. Die Aufgabenstellung war, eine Bibelstelle fotografisch nachzustellen. Nach drei Stunden wurde getauscht.

Einnahmen werden gespendet

Der Erlös des Fastensuppen-Essens von 1.100 Euro wird aufgeteilt und gespendet: 700 Euro gehen an "Tailoring Togo", ein Projekt von Ingenieuren ohne Grenzen. So soll im afrikanischen Tot ein Ausbildungszentrum gebaut werden, damit junge Frauen einen Beruf, konkreter Näherin und Batikerin, erlernen können. Der Rest des Erlöses kommt dem Schülerfonds des Gymnasiums zu Gute, der Schüler in finanziellen Notsituationen unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.