18.10.2017, 11:18 Uhr

So eine "Klimajause" schmeckt herrlich

Die Kinder der 3c bei der Ernte im Bio-Gemüsegarten "gartenfein" mit Martina Strobl und Sonja Bergler (Bioladen/Bio-Gemüsegarten). (Foto: privat)

Dass Klimaschutz Spaß machen und schmecken kann, erfuhren die Kinder der Volksschule Bisamberg.

BISAMBERG. Denn die "Gesunde Gemeinde" Bisamberg veranstaltete in den dritten Klassen eine Klimajause. Dabei erfuhren die Kinder, wie wichtig es ist, auf die Herkunft der Lebensmittel zu achten und welche Auswirkungen die mitunter langen Transporte auf die Umwelt und das Klima haben. Auf einer großen Weltkarte wurden die Transportwege – etwa für Trauben aus Brasilien, Kiwis aus Neuseeland und Zitrusfrüchte aus Südafrika – aufgezeigt. Die Kinder erhielten einen Saisonkalender, auf dem die Obst- und Gemüsesorten aus Österreich verzeichnet sind und wann diese hierzulande Saison haben.

Auf zum Einkaufen

Auch ein Ausflug in den Supermarkt stand auf dem Programm. Dort wurde an Hand der Etiketten und Preistafeln festgestellt, wie man Obst und Gemüse aus der Region erkennt und wo das Herkunftsland zu finden ist. Und es wurden Gemüse, natürlich aus der Region, sowie Biobutter eingekauft. Auch im Bioladen und in der Bäckerei Felber wurde eingekauft.

Ab aufs Feld

Im Anschluss an die Einkaufstour ging es zur Ernte aufs Feld. Im Biogemüsegarten "gartenfein" konnten die Kinder nach Herzenslust Kräuter verkosten und raten, welcher Samen welche Pflanze hervorbringt. Der Höhepunkt war die gemeinsame Karottenernte. Die Kinder durften selbst die Karotten ziehen und die 3c erntete auch einen stattlichen Kürbis.

Dann der Genuss

Gemeinsam mit Martina Strobl, Vortragende und Vorsitzende der "Gesunden Gemeinde", wurde die gesunde Klimajause zubereitet und mit viel Appetit verspeist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.