12.10.2017, 15:01 Uhr

Spende für leidgeprüfte Nachwuchs-Kicker

Trainer Stefan Hirczy, Gemeinderat Stefan Hinterberger, Stadtrat Othmar Holzer, Nachwuchsleiter Adolf Haiduk, Stadtrat Martin Peterl und Trainer Alfred Denninger mit einigen Nachwuchsspielern. (Foto: privat)

SPÖ hilft LAZ Stockerau nach einer wahren Odyssee.

STOCKERAU. Eine unglaubliche Odyssee erlebten Kinder, Betreuer und Eltern des Landesverbandsausbildungszentrums (LAZ) Stockerau bei einem Flug zum Gothia-Cup im schwedischen Göteborg. Die Nachwuchsspieler mussten erst schon auf den Flug warten, da die gebuchte Air Berlin-Maschine angeblich defekt war, dann gab es Fehler bei den Buchungen und letztlich haben die Reisenden aus dem Weinviertel feststellen müssen, dass sie mit einem "leeren" Flugzeug in Schweden angekommen waren, denn es war kein einziges Gepäckstück mitgeflogen.
So mussten die Kinder das Turnier in bereits tagelang gebrauchter Kleidung spielen, auf der mit Klebeband die Nummern befestigt wurden. Und zu allem Überfluss wurde dann auch noch in ihr Quartier eingebrochen. Ein Gothia-Cup, den die Nachwuchsspieler wohl Zeit ihres Lebens nicht vergessen werden.

Schokobananen-Nachschub gesichert

Als SPÖ-Bezirksvorsitzender Martin Peterl von den Vorfällen hörte, hat er sich sofort bereit erklärt, dem LAZ Stockerau zu helfen. Mit einer Spontanspende von 300 Euro ist nun wenigstens der Jahresvorrat an Schokobananen für das LAZ gesichert. Denn die Kinder bekommen nach erfolgtem Training eine Schokobanane zur Belohnung, die sonst von den Trainern finanziert werden.
Vor Ort konnte sich eine SPÖ-Abordnung von der hohen Qualität des Trainings überzeugen. und auch davon, dass die Kinder über ihre Odyssee inzwischen schon wieder lachen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.