01.09.2014, 11:08 Uhr

Stockerauer FF-Jugend 24 Stunden im Einsatz

(Foto: FF Stockerau/Schmida)
Ende August war es wieder so weit – bei einem 24-Stunden-Betrieb wurde der Stockerauer Jugendfeuerwehr die Aufgabe und Tätigkeit eines aktiven Feuerwehrmitgliedes näher gebracht. Im Rahmen dieses Tages wurden die gestellten Aufgaben in Form einer Spieleolympiade möglichst praxisbezogen gestaltet. Das teilweise schlechte Wetter mit Regen konnte dem Spaß und Eifer der Jugendlichen nichts anhaben.

Atemschutz & Schaumangriff

Am frühen Vormittag ging es los mit der Bewältigung der hauseigenen Atemschutzübungsstrecke. Hier waren einige Hindernisse zu überwinden. Nach dem Mittagessen gestärkt und voller Tatendrang ging es hoch hinaus. Mittels Drehleiter war eine verunfallte Person vom Dach der Feuerwehrzentrale zu retten. Nach kurzer Pause wurde den Jugendlichen die Handhabung und Verwendung von Schaummittel näher erläutert und auch in weiterer Folge, welche Geräte bei einem Schaumangriff einzusetzen sind.
Gleich darauf folgte eine Alarmierung ins Übungsdorf der Feuerwehr Stockerau, wo aus einem Kesselwagon Flüssigkeitsaustritt gemeldet wurde. Somit konnte das erlernte Thema Schaummittel auch gleich in der Praxis umgesetzt werden.
In den Abendstunden ging es mit dem Übungsbetrieb weiter, dabei lernte man die verschiedenen Arten von Feuerlöschern sowie Löschmittel und deren richtigen Einsatz bzw. Verwendung. Schon gab es eine Alarmierung und die soeben erlernte Theorie konnte in der Praxis an einem brennenden Holzstapel umgesetzt werden.

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Der Ausklang am Sonntagvormittag, war ein simulierter Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen. Hier war es Ziel, das hydraulische Rettungsgerät richtig einzusetzen.
Zum Abschluss gab es noch eine kleine Siegerehrung für alle Teilnehmer der Spieleolympiade.

Quelle: FF Stockerau/Schmida
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.