22.11.2016, 09:15 Uhr

Stockerauer Krankenhaus: 1. Station saniert

(Foto: privat)
STOCKERAU. In diesem ersten Schritt, wurden in der Zeit von September bis November Sanierungsarbeiten im 3. Obergeschoss des Klinikums durchgeführt. So wurden bereits veraltete 6-Bett-Patientenzimmer in 3- und 4-Bett-Zimmer umgewandelt und sämtliche Sanitärräume erneuert. Auch bei der Inneneinrichtung der Patientenzimmer wurde auf helle und freundliche Farbkonzepte gesetzt. Neue Möbel und TV-Anlagen sind dabei ebenfalls eingezogen. Auch die Arbeits- und Untersuchungsräume wurden modernen Standards angepasst und rundum erneuert. "Mit einem Baubudget von rund 500.000 Euro wurden in einem ersten Schritt am Standort Stockerau neue Standards der Patienten- und Arbeitsräume umgesetzt", erklärt Gesundheitslandesrat Karl Wilfing.

Schwerpunkt Diabetes

Die neue Station wird zukünftig die „Station A“ der I. Medizinischen Abteilung, mit dem Schwerpunkt der Stoffwechselerkrankungen / Diabetes beherbergen.
Als nächster Schritt des Modernisierungsprogramms wurde bereits eine Projektgruppe mit der weiteren Raumplanung des Standortes beauftragt, die Mitte des Jahres 2017 ebenfalls baulich umgesetzt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.