01.02.2018, 14:39 Uhr

Zwei Korneuburger Ärzte bei den Olympischen Winterspielen

Die beiden Korneuburger Ärzte Erich Altenburger und Joachim Westermeier sorgen bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang für gesunde Sportler. (Foto: privat)

Sportler aus aller Welt kämpfen im Februar in Pyeongchang um die begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze.

STADT KORNEUBURG. Damit die österreichischen Wintersportler beste Chancen haben, fahren gleich zwei Korneuburger Ärzte mit ihnen nach Südkorea: Erich Altenburger und Joachim Westermeier.

Mit den Damen in Jeongseon

Erich Altenburger, der schon bei den Weltmeisterschaften in Vail und St. Moritz im Einsatz war, wird mit dem Speedteam der Damen in Jeongseon stationiert sein, rund 26 Kilometer vom olympischen Dorf in Pyeongchang entfernt.

Im Österreich-Haus in Pyeongchang

Joachim Westermeier, der für das ÖOC tätig ist und schon bei der Weltmeisterschaft in Schladming und den Sommerspielen 2016 in Rio im Einsatz war, reiste rund zehn Tage vor Beginn der Olympischen Spiele mit den ersten Athleten sowie dem gesamten medizinischen Material an und wird vor Ort unter anderem das Österreich-Haus medizinisch betreuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.