01.02.2012, 11:11 Uhr

Fotovoltaik für das ganze Betriebsgebiet

Eine innovative Idee: das Betriebsgebiet Kreuzenstein mit Fotovoltaik-Energie versorgen.

Dank guter Investitionen im Vorfeld steht Leobendorf auch heute finanziell gut da.

LEOBENDORF - „Das Jahresbudget 2011 ist in Sachen Überschuss das beste der letzten zehn Jahre“, freut sich Bgm. Karl Stich. Nicht zuletzt dank wohlüberlegter Investitionen in die Infrastruktur im Betriebsgebiet Kreuzenstein. „Das rechnet sich jetzt. Und Anfragen für neue Ansiedlungen gibt es auch schon.“ Rund 30.000 bis 35.000 Quadratmeter stehen noch zur Verfügung.

Energie von der Sonne
Auch in Sachen Energie macht man sich in Leobendorf Gedanken. So siedelt sich nicht nur ein Fotovoltaikanlagen-Hersteller im Betriebsgebiet an. Die derzeit schon aufgestellten Paneelen dienen nicht nur der Werbung, sondern könnten, mit einer Erzeugung von rund 500.000 Kilowatt Strom, das ganze Betriebsgebiet versorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.