10.08.2018, 12:30 Uhr

Auffangstation für Nemo & Co.

Ende September will Siegfried Axt die AquariumWerkstatt im Korneuburger Industriegebiet eröffnen.

Die ModellBahnWerkstatt ist nur eines der Standbeine von Siegfried Axt. Ende September will er seine AquariumWerkstatt eröffnen, die gleichzeitig als Auffangstation für Meerestiere dienen soll.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Es gluckert und sprudelt in der AquariumWerkstatt von Siegfried Axt. Er ist gerade dabei, die vielen Glasbecken zu füllen, in manchen schwimmen schon Clownfische, Seesterne räkeln sich auf Steinen und kunterbunte Korallen bewegen sich in der sanften Wasserströmung.
Mit der Technik, die hinter den bunten Wasserbecken steckt, hat Axt schon länger zu tun. So hat er etwa beim Haus des Meeres in Wien mitgearbeitet und ist einer der wenigen, der Löcher für notwendige Anschlüsse in die dicken Glasscheiben schneiden kann. Das bisher größte Aquarium, das er gebaut hat, fasst bis zu 12.000 Liter Meerwasser, was jedoch mit einem 15.000-Liter-Becken in der Korneuburger AquariumWerkstatt getoppt werden soll.

Tausende Liter Salzwasser

Rund 100.000 Euro hat Siegfried Axt in den Umbau und die Neuanschaffung für seine AquariumWerkstatt, die sich direkt neben der ModellBauWerkstatt im Korneuburger Industriegebiet befindet, gesteckt. 35.000 Liter Salzwasser lagern schon in der Halle, ebenso 4.000 Liter Osmosewasser, also Wasser in reinster Form. Ende September soll eröffnet werden. Dann werden nicht nur Fische verkauft, sondern auch Aquarien gebaut und zwar in allen Größen. "So können wir, samt dazugehörender Technik, individuelle Komplettlösungen anbieten, sowohl für große Schaubecken in Zoos, als auch für Privatpersonen", erklärt der Unternehmer, der selbst seit rund 40 Jahren leidenschaftlicher Aquarianer ist.
Von Siegfried Axt gibt es zudem noch nützliche Tipps, denn nicht alle Fische vertragen sich. Und das passende Futter sowie entsprechende Heilmittel für kranke Tiere gibt es auch.

Auffangstation für Meerestiere

Axt hat sich jedoch nicht nur dem Bau von Aquarien und dem Verkauf von Fischen verschrieben, er will in seiner AquariumWerkstatt auch eine Auffangstation für Meerestiere einrichten. "Im Wiener Raum gibt es zwar unzählige Meerwasser-Aquarianer, aber für jene, die mit dem Hobby aufhören wollen, gibt es nur wenige Möglichkeiten, Fische, Meerestiere, lebende Steine oder komplette Becken bei einer entsprechenden Auffangstation abzugeben." Auch Fische, die zu groß für ihre Becken geworden sind, da können auch schon einmal Haie dabei sein, will Axt übernehmen. "Vor meiner Tür ist sogar schon einmal ein Kübel mit einem Fisch gestanden. Die Flosse hing heraus, weil er so groß war."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.