05.09.2014, 15:01 Uhr

Ein Arbeitsleben lang einer Firma treu

Alfred Jordan (AK Korneuburg), Anna Schrittwieser (WK), Klaus Kuchler, Peter Mayer, Josef Ratsch, Christian Moser (WKNÖ) und Peter Hopfeld.

Ein Familienunternehmen zum Wohlfühlen: Quasnitschka Haustechnik

"25 oder gar 40 Jahre in ein und dem selben Betrieb zu arbeiten, ist heutzutage schon eine Seltenheit geworden", freute sich WKNÖ-Vizepräsident Christian Moser, als es bei Haustechnik Quasnitschka zwei Jubiläen zu feiern galt.
Vor 40 Jahren war Josef Ratsch einer von fünf Lehrlingen, die beim Stockerauer Familienunternehmen anfingen. Geblieben ist er bis heute, hat als Obermonteur wichtige Projekte, wie die Volksschule West Stockerau, das Kloster Roman in Rumänien, das Korneuburger Finanzamt und das Tullner Hallenbad betreut. "Immer, wenn Not am Manne war, konnte man auf Herrn Ratsch zählen", freut sich Quasnitschka-Chef Kurt Kuchler.
1989, also vor 25 Jahren, hat Peter Mayer als einziger Lehrling seine Karriere bei Quasnitschka begonnen. Sein erstes großes Projekt war 1998 die Autobahngendarmerie, später kamen noch Reiterkaserne, Radiologieinstitut Wien, Esarom und vieles mehr. "Es sind vor allem sein Organisationstalent, seine Fähigkeit Arbeitsanweisungen weiterzugeben und seine Ordnungsliebe auf der Baustelle, die ich an Herrn Mayer so schätze", erklärt Kuchler. Stolz ist auf beide Jubilare und überreichte ihnen gemeinsam mit Vertretern von Arbeiter- und Wirtschaftskammer Urkunden und Anstecknadeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.