22.11.2017, 14:33 Uhr

NÖ Kukuruz-Frühschoppen

Im Festzelt diskutierten die Erwachsenen die Ergebnisse der Versuchsernte, während die Kleinsten durch die Landjugend betreut wurden. (Foto: RWA)

Mehr als 350 Bäuerinnen und Bauern kamen zum heurigen Kukuruz-Frühschoppen im Lagerhaus Ernstbrunn, bei dem sich alles um den Maisanbau 2018 drehte.

ERNSTBRUNN. Denn bereits jetzt überlegen die Landwirte in Hinblick auf die kommende Saison, welche Sorten und welche Betriebsmittel geeignet sind. Die Veranstaltung gab ausreichend Gelegenheit, um sich in geselliger Atmosphäre von Profis braten zu lassen und sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Der bereits achte NÖ Kukuruz-Frühschoppen zog auch heuer trotz Wind und Kälte zahlreiche Landwirte aus der Region an. Diese ließen sich von Sorten- und Düngerversuchen inspirieren und überzeugten sich bei Vorführungen von den Vorzügen moderner Instrumente, wie Drohne, Bodenprobenzieher oder dem RTK-System im Landmaschinenbereich.
"Die Aufgabe des Lagerhauses ist es, unseren Landwirten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Rahmen von Veranstaltungen, wie dem Kukuruz-Frühschoppen, erreichen wir besonders viele Bäuerinnen und Bauern und nutzen diese Plattform, um die neuesten Trends vorzustellen und zu beraten", betonte Lagerhaus-Geschäftsführer Leopold Scheibböck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.