Europäische Literaturtage

Wann: 16.11.2017 ganztags Wo: Schloss Spitz , Schloßg. 3, 3620 Spitz auf Karte anzeigen

Verleihung des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an Elif Shafak am 17. November in Spitz.
16. – 19. November 2017 Europäische Literaturtage

Die Verleihung des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an die türkische Autorin Elif Shafak erfolgt dieses Jahr am Freitag,17. November um 19:30 im Schloss zu Spitz. Benedikt Föger, der Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels übergibt den Preis im Rahmen einer literarischen Soiree anlässlich der Europäischen Literaturtage 2017. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Rosie Goldsmith (BBC).

Der Ehrenpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seit 1990 vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) ausgerichtet und wird 2017 bereits zum 27. Mal verliehen. Zuletzt wurde 2015 Doron Rabinovici mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.
Über Elif Shafak

Die in Straßburg geborene Autorin Elif Shafak gehört zu den meistgelesenen Schriftstellerinnen in der Türkei. Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen und Gender and Women’s Studies an der Technischen Universität des Nahen Ostens in Ankara promovierte sie in Politikwissenschaften und lehrte an verschiedenen Universitäten in der Türkei, Großbritannien und den USA. Insgesamt veröffentlichte die vielfach ausgezeichnete Autorin, die auf Türkisch und Englisch schreibt, 15 Bücher. Auf Deutsch erschienen bisher dreizehn Werke, darunter 2013 Die vierzig Geheimnisse der Liebe, 2014 Ehre, 2015 Der Architekt des Sultans und zuletzt 2016 Der Geruch des Paradieses – alle bei Kein & Aber. Ihre Bücher wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Elif Shafak lebt in London und Istanbul.

Europäischen Literaturtage
Vom 16. bis 19. November werden Krems und Spitz an der Donau wieder zu außergewöhnlichen Begegnungsorten mit europäischer Literatur. Rund 35 international renommierte SchriftstellerInnen und LiteraturexpertInnen treffen sich zu einem verlängerten Wochenende des Austausches und der Begegnung mit einem literaturinteressierten Publikum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen