Südafrika - ein unfreiwilliger Bahntag

4Bilder

Eine Stunde nach Beginn unserer Bahnfahrt durch Südafrika hält der Zug. Wir erfahren, dass ein anderer Zug auf dem Weg nach Johannesburg entgleist ist. Es entstehen diverse Gerüchte, dass wir keinen Lokführer bekommen, weil die Frachtzüge höhere Priorität hätten. Manche erzählen, dass mehrere Kilometer Oberleitung gestohlen worden wären. Wir stehen einen halben Tag still und begraben unsere Hoffnung auf einen Ausflug.

Dann geht es doch klein weise mit vielen Stopps weiter. Zwischendurch regnet es ordentlich. Mittlerweile hoffen wir, rechtzeitig morgen am richtigen Ort zu sein.

Nach einem Lesenachmittag steht der Zug wieder über 2 Stunden. Vor uns gibt es angeblich eine Überflutung. Unsere Stimmung sinkt Richtung Gefrierpunkt ;-) Beim Schlafengehen stehen wir in einem Bahnhof. Angeblich wird nur Wasser nachgepumpt.......

In der Nacht rattert der Zug im Höllentempo und wir haben Angst, zu entgleisen. Mit Verspätung kommen wir an unserem Ziel, dem Krüger Nationalpark an. Darüber kommen dann die nächsten Beiträge ......

Ich zeige hier ein paar Aufnahmen aus dem Zug

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen