Erste Hilfe: Falsch ist nur, nichts zu machen

Kinder und Jugendliche beim Trainieren von Erste-Hilfe-Maßenahmen. Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes zeigt ihnen, wie es geht.
  • Kinder und Jugendliche beim Trainieren von Erste-Hilfe-Maßenahmen. Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes zeigt ihnen, wie es geht.
  • Foto: Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK)/Thomas Holly Kellner
  • hochgeladen von Manfred Kellner

Ein Unfall im Straßenverkehr, an der Arbeitsstelle, in der Freizeit oder zuhause: Wie schnell ist etwas geschehen, und wie schnell kann man in die Situation kommen, helfen zu müssen! Wer einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht hat, kann rasch und sicher das Notwendige tun.

LANGENLOIS (mk) Das Österreichische Rote Kreuz – etwa im Sicherheitszentrum Unteres Kamptal in Langenlois - bietet regelmäßig Kurse in Erster Hilfe an. Denn die Teams der Ersthelfer wissen: In Notfällen kann schnelle Hilfe Leben retten.

Grundsätzlich werden beim Österreichischen Roten Kreuz diese unterschiedlichen Erste-Hilfe-Kurse angeboten:
Grundkurs (16 Stunden), in dem es um alle Möglichkeiten von Hilfeleistungen bei Unfällen oder beim Eintritt plötzlicher Erkrankungen geht. Auch die Handhabung eines Defibrillators wird hierbei vermittelt.
Auffrischungskurse (4 oder 8 Stunden), in denen das Wissen um die lebensrettenden Sofortmaßnahmen wieder auf den neuesten Stand gebracht wird.
Kinder-Notfallkurs (16 Stunden), in dem man alles lernt, was bei Unfällen oder beim Eintritt plötzlicher Erkrankungen im Säuglings- und Kindesalter zu tun ist.
Führerscheinkurs, der gesetzlich vorgeschriebene Erste-Hilfe-Kurs, der 6 Stunden umfasst und in dem lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Verkehrsunfällen vermittelt werden.
Erste Hilfe Outdoor/Natur, ein Kurs, der aufgrund des veränderten Freizeitverhalten wichtig wurde. Denn heute kommt es immer mehr zu Unfällen und kleineren Notfällen bei Wanderungen, Radtouren oder beim Bergsteigen. Das Rote Kreuz hat hierzu ein spezielles Ausbildungskonzept erarbeitet.
Erste Hilfe bei Vergiftungen vermittelt das Wissen, was bei Vergiftungsnotfällen als Erstmaßnahme zu tun ist und wie die weitere Versorgung bis zum Eintreffen der Rettung oder bis zur Einlieferung ins Krankenhaus aussehen muss.
Firmenkurse werden vom Roten Kreuz als zielgruppenorientierte Weiterbildungsmaßnahme speziell für Firmen angeboten und können in den betreffenden Unternehmen abgehalten werden.

"Notruf 144 wählen!"

„Wirklich das Einzige, das man nach einem Unfall falsch machen kann, ist: gar nichts zu tun!“ betont Bezirksstellenleiter Hans Ebner vom Roten Kreuz Langenlois, das nicht nur für die Wein- und Gartenstadt, sondern auch für die umliegenden Gemeinden Hadersdorf-Kammern, Grafenegg, Straß im Straßertale, Lengenfeld und Schönberg am Kamp zuständig ist.

Ebner nennt die wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme: „Den Notruf 144 wählen, denn unter dieser Nummer bekommen Sie Hilfe und Hinweise, was zu tun ist. Und: Die Rettungs-Profis machen sich sofort auf den Weg zum Unfallort.“ Ebner weiter: „Mit diesen Hinweisen und - noch besser - mit dem Wissen aus einem Erste-Hilfe-Kurs kann man die Zeit zwischen der Alarmierung und dem Eintreffen der Retter optimal und zum Besten des Unfallopfers nutzen!“
www.roteskreuz.at/noe/kurse-aus-weiterbildung/aktuelle-kurse

Weitere Links

>> Zum Themen-Channel „Rundum gesund"
>> Mehr zum Thema "Rundum gesund" erfahren Sie auf gesund.at

Autor:

Manfred Kellner aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.