38 Bergerner Senioren in Haslach

Falco Vater, Alois Hölzel wagte ein Tänzchen mit der Kulturvermittlerin.
2Bilder
  • Falco Vater, Alois Hölzel wagte ein Tänzchen mit der Kulturvermittlerin.
  • Foto: Reinhard Teubel
  • hochgeladen von Margareta Thill

Das erste Ziel war das Webereimuseum wo alle Verarbeitungsschritte von der Flachsaufbereitung, sowie die Entwicklung der Handwebstühle bis hin zur Jacquardmaschine vorgeführt wurden. Es finden jährlich Kurse, Experimentierwerkstätten und Textilkunstausstellungen statt. Außerdem bietet das Textile Zentrum Haslach in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz einen einjährigen Lehrgang, sowie diverse Fortbildungsseminare im Fachbereich Weberei an.
Im Shop konnten Produkte aus hochwertigem Gewebe erworben werden.

Anschließend ging es in die Mechanische Klangfabrik. Der Rundgang durch die nostalgische Welt von gestern begeisterte. Aufwändige Orchestrien neben zierlichen Glockenuhren, schnarrenden Drehleiern und Drehorgeln, eleganten Grammophonen, die für fast alle Lebenslagen die jeweilige Musik lieferten, wurden zum Klingen gebracht. Die 150 ausgestellten Musikautomaten waren nicht nur ein Fest fürs Ohr, sondern auch fürs Auge. Unser ältester Teilnehmer an der Fahrt, Herr Alois Hölzel 90 (Vater von Falco) ließ es sich nicht nehmen mit der Kulturvermittlerin ein Tänzchen aufs Parkett zu legen.

Falco Vater, Alois Hölzel wagte ein Tänzchen mit der Kulturvermittlerin.
Die Teilnehmer vor dem Webereimuseum

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen