Stadt Krems
Bauten in Not: Norbert Mayr wendet sich an den Gestaltungsbeirat

10Bilder

„Architects For Future“, “Architekturnetzwerk ORTE”, und nun auch “Bauten in Not“ unterstützen die Petition von Friday for Future (FFF) Krems gegen den geplanten Abriss und Neubau in der Innenstadt.

KREMS. Norbert Mayr von „Bauten in Not“ liefert aufgrund seiner Expertise ökologische und architektonische Argumente gegen einen Abriss. Jedoch zeigt er auch, wie das Gebäudeensemble zum Weiterbauen genutzt werden könnte, um Neues zu erschaffen und die Wohnqualität zu erhöhen. Mit der Rückendeckung von Experten sagt FFF Krems Ja zur Veränderung, aber diese muss ökologisch und sozial gerecht geschehen, sie muss mit klimafreundlicher Politik vereinbar sein.

Gründerzeit-Ensemble erhalten

"Das 1876 errichtete ehemalige Sparkassen-Gebäude bildet mit der rückseitigen, ebenfalls historistisch gestalteten Erweiterung von 1902 ein städtebaulich klar gesetztes Gründerzeit- Ensemble, das abgesehen vom reversiblen Einbau des Lebensmittelmarktes im Erdgeschoß auch heute noch das Stadtbild von Krems positiv bereichert", äußert der studierte Kunstgeschichtler und Archäologe sowie Architekturhistoriker und Stadtforscher Norbert Mayr, Bauten in Not.

Er wandte sich an den Gestaltungsbeirat und die Kremser Stadträten, nachdem er sich vor Ort und mittels einer Literaturrecherche einen Einblick in die Architekturgeschichte des Häuserensembles verschafft hatte.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen