Landesgericht Krems
Cannabis-Dealer kam vor Gericht mit blauem Auge davon

Angeklagter bekam bedingte Strafe.
  • Angeklagter bekam bedingte Strafe.
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Dem 25-jährigen, vierfach vorbestraften Bauhilfsarbeiter aus dem Bezirk Krems-Land warf die Staatsanwaltschaft beim Prozess am Landesgericht den Handel mit drei Kilo Cannabiskraut vor. Gleich zu Beginn stellte der Beschuldigte klar, dass er davon fast ein Kilo selbst konsumiert hätte.

Sucht

Er habe mehrmals am Tag geraucht, sei drogenabhängig gewesen. Dazu stellte die Richterin fest, dass bei Suchtgiftvergehen vor Gericht die Mengen immer ansteigen würden und alle auch abhängig seien. Das Suchtverhalten würde nämlich den Strafrahmen gleich um zwei Jahre verringern.

Rabatt

Schließlich plauderte der Angeklagte auf Fragen der Richterin noch aus der Schule und erzählte, dass er das Suchtgift um fünf Euro pro Gramm eingekauft, jedoch um acht Euro „vertickt“ hätte. Bei größeren Mengen hätte es auch Rabatt gegeben.

Erlös

Die Richterin ging schließlich von 2500 Gramm an verkauftem Cannabis aus und rechnete dem 25-Jährigen vor, dass er somit 7500 Euro Gewinn gemacht hätte. Dem stimmte der Beschuldigte zu. Verteidigung und Bewährungshelferin meinten, dass ihr Mandant einer stationären und darauf folgenden ambulanten Therapie zustimmen würde und erbaten eine milde Strafe.
Der Mann begründete sein Fehlverhalten damit, dass alles mit familiären Problemen begonnen hätte. Er sei zuhause hinausgeflogen, hätte keine Schlafstätte gehabt, dann habe er eben verkauft. Jetzt lebe er mit seiner Freundin in einer gemeinsamen Wohnung. Er wolle arbeiten und die Therapie beginnen.

Bedingte Strafe

Schlussendlich kam der Angeklagte mit einer bedingten Haftstrafe von 16 Monaten sowie der Auflage seine Therapie nachzuweisen davon. Den Erlös aus den Suchtgiftgeschäften muss er an die Republik zahlen. Rechtskräftig. –Kurt Berger

Autor:

Kurt Berger aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen