Weißenkirchen: Reinigungsarbeiten nach Unwetter, Felssturz und Drohnenbergung
Der Freitag, 7. Juni 2019, hatte es in sich

15Bilder

Nach einem heftigen nächtlichen Unwetter wurden die Schäden erst am Freitagmorgen ersichtlich. Im Ortsgebiet von Weißenkirchen wurden mehrere Straßen durch Schlamm bedeckt, am Rathausplatz waren die Tiefgarage und Kellerabteile wieder einmal betroffen. Weiters waren auf den Landesstraßen L78 (Seiberstraße) und L7094 nach Weinzierl, Teilstrecken verunreinigt und Abflüsse verstopft. Während der Reinigungsarbeiten gingen weitere Meldungen ein: Eine Drohne eines Filmteams verfing sich in einem Baum entlang der Donau und ein mehrerer Tonnen schwerer Felsen stürzte auf die Grubstraße. Nach rund 5 Stunden konnten alle Einsätze abgeschlossen werden.

Das nächtliche Unwetter, mit über 40 Liter pro Quadratmeter in rund 30 Minuten, brachte einiges an Arbeit für die Freiwillige Feuerwehr Weißenkirchen. Gegen 7 Uhr wurden die ersten Schäden ersichtlich. Nach erfolgter Stiller Alarmierung begannen die Reinigungsarbeiten im Ortszentrum. Mittels mehrerer eingesetzten C-Rohre wurden die ersten Straßenzüge wieder gereinigt und vom Schlamm befreit. Die Tiefgarage am Rathausplatz wurde mittels vor Ort befindlicher Unterwasserpumpe ausgepumpt und die gröbsten Verschmutzungen in den Kellerabteilen mittels Nasssauger und Gartenschlauch entfernt.

Die Landesstraße Richtung Weinzierl wurde von der zuständigen Straßenmeisterei Spitz gereinigt. Die Seiberstraße wurde in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei und der Feuerwehr Wösendorf abgearbeitet, die ebenfalls in Wösendorf bei Reinigungsarbeiten im Einsatz standen. Gegen Ende der Reinigungsarbeiten gingen zwei Meldungen bei der Feuerwehr ein: Das Gemeindeamt meldete das ein Filmteam bei Dreharbeiten die Kontrolle über eine Drohne verlor und in der Grubstraße stürzte ein Felsblock auf die Straße.

Während die Bäume auf der Donaulände nach der Drohne abgesucht wurde, konnte ein Bagger der Fa. Schütz organisiert werden, der den Felsen von der Straße entfernte. Da die Drohnensuche erfolglos blieb, wurde der Kran mit Arbeitskorb zur Einsatzstelle beordert. Die Drohne konnte nach zwei Suchvorgängen lokalisiert werden. Da sich das Flugobjekt in ca. 30 m Höhe befindet, konnte leider keine Bergung erfolgen.

Auf Ersuchen der Feuerwehr Wösendorf wurde anschließend noch am Marktplatz in Wösendorf die Fahne des Maibaumes von einem Baum vor der Kirche mittels Arbeitskorb und Kran geborgen. Nach rund 5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft nach Reinigung der eingesetzten Geräte und Schläuche wieder hergestellt werden.

Herzlichen Dank an die Baufirma Schütz für die rasche Hilfe!

Eingesetzte Kräfte:
FF Weißenkirchen: 1 Rüstlöschfahrzeug, 1 Löschfahrzeug, 1 Mannschaftstransportfahrzeug
FF Wösendorf: 1 Tanklöschfahrzeug, 1 Mannschaftstransportfahrzeug
Straßenmeisterei Spitz
Baufirma Schütz

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen