Niederösterreich Bahnen
Frauenpower bei den Niederösterreich Bahnen

Frauen im Eisenbahnwesen – bei den Niederösterreich Bahnen eine Selbstverständlichkeit
3Bilder
  • Frauen im Eisenbahnwesen – bei den Niederösterreich Bahnen eine Selbstverständlichkeit
  • Foto: NÖVOG/citronenrot
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März ziehen die Niederösterreich Bahnen eine erfreuliche Zwischenbilanz. „122 von den aktuell 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem blau-gelben Verkehrsunternehmen sind Frauen. Sie sind im technisch geprägten Eisenbahn- und Seilbahnwesen in vielfältigen Berufsfeldern tätig – von der Lokführerin über die Disponentin, Schaffnerin oder Signaltechnikerin bis zur Elektrotechnikerin. Ich bin stolz, dass wir so viele engagierte und hervorragend ausgebildete Mitarbeiterinnen für den Bereich des öffentlichen Verkehrs in Niederösterreich begeistern können“, informiert Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Führung in weiblicher Hand

Seit Oktober 2018 steht mit Barbara Komarek eine Frau an der Spitze der Niederösterreich Bahnen. „Für mich ist es selbstverständlich, dass Frauen in unserer Gesellschaft alles erreichen können. Und das leben wir bei den blau-gelben Bahnen und Bergbahnen mit unserem vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebot aktiv. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Niederösterreich Bahnen im Sinne unserer Kund*innen zum größten Mobilitätsanbieter des Landes Niederösterreich zu entwickeln und dafür brauchen wir heute und auch morgen die besten Köpfe im Team“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Der Weltfrauentag wird jährlich am 8. März begangen. Er entstand vor dem Ersten Weltkrieg, die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus. Der Tag wurde als Signal für die Gleichberechtigung und das Wahlrecht der Frauen ins Leben gerufen. Heute ist er ein Symbol für die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft.

Autor:

Doris Necker aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen