Flussserie
Gewässer ökologisch verbessern, was heißt das?

Unter ökologischen Verbesserungen versteht man sämtliche Maßnahmen, die dafür sorgen dem Fluss oder Bach seinen ursprünglichen Raum und eine naturnahe Struktur wieder zu geben.

Diese sind etwa Aufweitungen, die Herstellung der Fischpassierbarkeit, das Auflösen „harter“ Uferstrukturen und die Anbindung abgeschnittener Flussarme. Im heutigen Flussbau gilt der „naturnahe Wasserbau“ als Stand der Technik. Das bedeutet, dass neben dem Zweck des Hochwasserschutzes auch ökolgische Belange respektiert und umgesetzt werden. Das Land Niederösterreich investiert seit Jahren in die Renaturierung von ehemals regulierten und begradigten Gewässerstrecken und leistet damit einen wichtigen Beitrag für den Erhalt einer ausgewogenen Artenvielfalt. In Summe wurden bisher rd. 210 Mio. Euro für naturnahe Gewässer aufgewendet.
Viele dieser Projekte werden mit EU-Kofinanzierung umgesetzt, wie zum Beispiel durch das oder LIFE Programm. Bei der Umsetzung von EU-LIFE Projekten ist Niederösterreich Spitzenreiter, so konnten seit Bestehen der LIFE-Förderschiene allein 18 Gewässer-Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 111 Mio € in Niederösterreich umgesetzt werden. In den meisten dieser Projekte ist der NÖ Landesfischereiverband Projektparter, wie zum Beispiel im Projekt „Untere Marchauen“ oder „Traisenmündung“. Aktuell laufen 6 LIFE Projekte mit Wasserbezug in Niederösterreich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen