Gföhler Stadtchefin lädt Jungbürger ins Rathaus

1.Reihe von Links
Bgm. Ludmilla Etzenberger, Luise Hann, Sandra Fürlinger, Lara Fuchs, Melanie Geyer, Katharina Wimmer, Laura Fischer, Bernadette Kern, Vbgm. Mag. Jochen Pulker, Ernst Sachs (Jugendreferat);
2. Reihe von links:
StR Ing. Franz Holzer, Michael Aufreiter, Patrick Katterbauer, Daniel Schwarz-Klafl, Lukas Hahn, Adrian Hofbauer, Christoph Sekyra, Daniel Klemmer, Kilian Auer;
  • 1.Reihe von Links
Bgm. Ludmilla Etzenberger, Luise Hann, Sandra Fürlinger, Lara Fuchs, Melanie Geyer, Katharina Wimmer, Laura Fischer, Bernadette Kern, Vbgm. Mag. Jochen Pulker, Ernst Sachs (Jugendreferat);
    2. Reihe von links:
StR Ing. Franz Holzer, Michael Aufreiter, Patrick Katterbauer, Daniel Schwarz-Klafl, Lukas Hahn, Adrian Hofbauer, Christoph Sekyra, Daniel Klemmer, Kilian Auer;
  • Foto: Gföhl
  • hochgeladen von Doris Necker

GFÖHL. Die Stadtgemeinde Gföhl lud ihre Jungbürger am 15. Februar 2019 zur Jungbürgerfeier ein. Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger führte die 15 jungen Damen und Herren durch das Rathaus und berichtete über die vielfältigen Aufgabengebiete und die geplanten Vorhaben in der Stadtgemeinde.

Gastreferent Ernst Sachs von der Abteilung Jugendreferat der NÖ Landesregierung informierte die Jugendlichen über die Rechte und Pflichten auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Etzenberger ermunterte die Jungbürger, sich für die Gesellschaft zu engagieren und Verantwortung bewusst zu übernehmen.

„Die Mitbeteiligung der jungen Menschen am politischen Geschehen ist ein wichtiges Element für die künftige Weiterentwicklung der Stadtgemeinde“, betonte die Bürgermeisterin in ihrer Einladung und animierte die Jungbürger zur aktiven Mitgestaltung.

Abschließend bekamen die Jungbürger eine Urkunde und als Geschenk das Buch „Vom Markt zur Stadt“ überreicht. Der informative und harmonische Abend fand im Stadtcafe Prinz einen gemütlichen Ausklang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen