Groteske um Parkplatz bei Krankenhaus

Wolfgang Aigner möchte aus seinem Grundstück in der Hohensteinstraße Parklätze machen.
  • Wolfgang Aigner möchte aus seinem Grundstück in der Hohensteinstraße Parklätze machen.
  • hochgeladen von Simone Göls

KREMS. "Ich habe Leute im Genick sitzen, die mir die Sache mit allen Mitteln vermiesen wollen", klagt Winzer Wolfgang Aigner. Seit einem Jahr kämpft er darum, aus seinem Grundstück in der Hohensteinstraße einen Parkplatz zu machen. Schließlich gäbe es in Krankenhaus-Nähe genug Bedarf an Abstellflächen. "Die ÖVP warb in ihren Wahlkampf damit, mehr Abstellplätze in Krankenhaus-Nähe schafen zu wollen", ist Aigner verwundert, "mir hingegen wurde bei der Bauverhandlung aber keine Bewilligung, sondern Auflagen gegeben." So musste Aigner etwa ein lärmtechnisches Gutachten machen lassen. Das kostet natürlich viel Geld. Darum stellt Aigner die Frage: "Wollte die Stadtpolitik dieses Projekt von vornherein nicht?"

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen