Sportakrobatik Krems
Gründervater Leopold „Joe“ Berndl zum Ehrenpräsidenten ernannt

Birgit Fürnkranz-Maglock (Vizepräsidentin Sport-Union NÖ), die neue Präsidentin Barbara Unterweger, Ehrenpräsident Leopold Berndl, Obfrau Kornelia Kozyga und Stadtrat Günter Herz
  • Birgit Fürnkranz-Maglock (Vizepräsidentin Sport-Union NÖ), die neue Präsidentin Barbara Unterweger, Ehrenpräsident Leopold Berndl, Obfrau Kornelia Kozyga und Stadtrat Günter Herz
  • Foto: Sportakrobatik
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Dieser Tage veranstaltete die Union Sportakrobatik Krems im Schulzentrum Krems den Vereinstag mit angeschlossener Generalversammlung. Im Zuge dessen wurden das Präsidium, der Vorstand und die Kassaprüfer einstimmig neu gewählt. Neben den zahlreichen Mitgliedern waren Stadtrat Günter Herzseitens der Stadt Krems und die Vizepräsidentin der Sportunion NÖ Frau Dipl.-Sptl. Birgit Fürnkranz-Maglock anwesend. Einen besonders emotionalen Moment durften die Gäste miterleben als der scheidende Präsident Leopold Berndl verabschiedet und für seine Leistungen als Pionier der Sportakrobatik geehrt wurde. Für seine Verdienste rund um den Verein wurde im neben der Ehrennadel der Sportakrobatik Krems auch die Ehrenpräsidentschaft verliehen

Seit 1987 ist Leopold Berndl Spartenleiter für Sportakrobatik. Mit sehr viel Engagement gründete er 1991 den eigenständigen Verein „Union Sportakrobatik Krems“. Von 1991 bis 2015 war er dessen Obmann. Immer wieder führte er junge Leute an wichtige Aufgaben heran, ebenso gab er sein Wissen an junge TrainerInnen und SportlerInnen weiter. Fort- und Weiterbildungen waren ihm ein großes Anliegen. Er baute sich ein großes TrainerInnenteam auf, welches ihm besonders am Herzen lag. Auch die Nachwuchsarbeit hatte bei ihm immer einen sehr großen Stellenwert.

Im Jahr 2015 wurde der Verein neu strukturiert und in ein Präsidium und einen Vorstand gesplittet, um die anfallenden immer mehr werdenden Aufgaben bewältigen zu können. Bei der Neuwahl 2015 wurde Leopold Berndl zum Präsidenten gewählt und führte dieses Amt bis 2019 aus.

Leopold Berndl rief das Leistungszentrum für Sportakrobatik in Krems ins Leben und setzte sich immer wieder in ganz Österreich für den Sport ein. Zusätzlich zu seiner Vereinsaufgabe war er lange Jahre Landesfachwart für Sportakrobatik im Niederösterreichischen Fachverband für Turnen sowie Sportunion-Landesfachwart. Zudem bekleidete er im Fachverband noch das Amt des Finanzreferenten. Nun investiert er seine Energie als Landesfachwart für Sport in der Sportunion Niederösterreich und setzt sich auch hier wieder intensiv für den Nachwuchs ein.

Autor:

Doris Necker aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.