Krems: Große Feier zum 40-jährigen Kindergarten-Jubiläum

40 Jahre Kindergarten Mitterau 1 in Krems an der Donau!
17Bilder
  • 40 Jahre Kindergarten Mitterau 1 in Krems an der Donau!
  • hochgeladen von Manfred Kellner

KREMS (mk) Bei herrlichem Wetter konnten die Leitung und das Team des Kindergartens Mitterau 1 in Krems am 10. Mai 2017 mit Eltern und Elternvertretern, Kindern und einer Reihe von Gästen die 40-Jahr-Feier dieser Einrichtung begehen.

Viele Gäste gratulierten zum „Vierziger“

Leiterin Annemarie Donabaum – seit Anfang an in diesem Kindergarten engagiert – begrüßte eine ganze Reihe von Gästen zur Jubiläumsfeier: Landesrätin Barbara Schwarz war gekommen, Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Kindergarteninspektorin Andrea Petkov, Vertreter von anderen Kindergärten und Bildungseinrichtungen der Stadt sowie Kaplan Thomas Skrians aus der nahen Pfarre St. Paul. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Kindergartenkinder selbst – mit eigens einstudierten Stücken.

Dank an alle Unterstützer

In einem Rückblick auf die Geschichte des Kindergartens von kleinen Anfängen bis hin zum jetzigen großen und grünen Wohlfühlkindergarten betonte Leiterin Donabaum: „Generationen von Kindern haben den Landeskindergarten Mitterau 1 als Haus der Begegnung und des Wohlfühlens kennengelernt, hier ihre ersten Freundschaften geknüpft und erste Lernerfahrungen gesammelt!“ Ganz besonders dankte Annemarie Donabaum allen in Stadt und Land, die den Kindergarten unterstützt und gefördert haben – ganz besonders aber ihrem Team mit Stellvertreterin Elisabeth Schwarz an der Spitze für ihre „großen Visionen und für ihr großes Engagement“.

Stolz auf die Kindergärten

„Wir sind stolz auf unsere Kindergärten!“ unterstrich Bürgermeister Reinhard Resch in seinem Grußwort. Die Mittel, die für sie bereitgestellt werden, gehörten zu den besten Investitionen, die die Stadt tätigt. Er werde nie vergessen, dass ihn der Kindergarten Mitterau 1 nach seiner Wahl zum Bürgermeister 2013 auf seinem „ersten Staatsbesuch“ beim Bundespräsidenten in die Hofburg begleitet habe: „Ein tolles Erlebnis!“ Resch dankte allen Beteiligten für die Arbeit, die sie im Kindergarten leisten – und zollte speziell Leiterin Donabaum für ihr 40-jähriges Engagement großen Respekt. Als Jubiläumsgeschenk hatte der Bürgermeister eine Steel-Drum für die musikalische Früherziehung im Kindergarten mitgebracht.

Die Welt erforschen

Landesrätin Barbara Schwarz hob die besondere Bedeutung der Kindergärten hervor: „Hier beginnen die Kinder die Welt außerhalb der eigenen vier Wände zu erforschen“, müssen sich mit anderen auseinander setzen und gemeinsam agieren - und lernen dabei das so wichtige soziale Miteinander. Schwarz appellierte an alle, die Unterschiede zwischen den Kindern als Chance für eine differenzierte Entwicklung zu sehen und stolz darauf zu sein. Die Landesrätin schloss mit einem besonderen Dank an Kindergartenleiterin Annemarie Donabaum – einem Dank, dem sich für das Team auch die Stellvertretende Leiterin Elisabeth Schwarz und Andreas Ortner vom Elternbeirat anschlossen.

Mitmachfest im Wohlfühlkindergarten

Am Ende des offiziellen Teils und zum Beginn des richtigen Feierns ließen die Kindergartenkinder bunte Luftballons mit guten Wünschen in den Himmel steigen – und dann ging es zur Geburtstagstorte, zu Muffins, Häppchen, Würstl und Gebäck. Und während die Kinder viel Spaß an den Spiel-Stationen und beim Mitmach-Zirkus hatten, der eigens für dieses Fest engagiert war, konnten sich die Großen in den Räumlichkeiten des Kindergartens in einer Ausstellung über das pädagogische Konzept und die Möglichkeiten des Wohlfühlkindergartens Mitterau 1 informieren.

Autor:

Manfred Kellner aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Rechtsanwalt Roland Schöndorfer verteidigte den Haupttäter.

Landesgericht Krems
Suchtgiftdeal und Geldforderung liefen aus dem Ruder

BEZIRK KREMS (kb). Den vier bisher unbescholtenen jungen Männern aus St. Pölten würde man auf den ersten Blick keine der Taten zutrauen, die am Kremser Landesgericht bei der Verhandlung eines Schöffengerichts zur Sprache kamen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft (schwerer Raub) entwarf jedoch Szenen wie aus dem Drehbuch eines reißerischen Thrillers. Ein Kilo um 5000 EuroDer Hauptangeklagte, ein 19-jähriger Schüler und Gelegenheitskiffer, wurde von einem Bekannten gefragt, ob er ihm ein Kilo...

Lokales
2 Bilder

Biberbach
Faule Eier: Betrugsvorwürfe gegen Biberbacher Betrieb

BIBERBACH. Ein Insider brachte gemeinsam mit den Oberösterreichischen Nachrichten und der Süddeutschen Zeitung die Zustände in einem eierverarbeitenden Betrieb in Biberbach ans Tageslicht. Maden und Schimmel Laut Medienberichten sollen in der Fabrik "ekelerregende Zustände" herrschen. Die genannte Anzeige stammt den Medienberichten zufolge von einem oberösterreichischen Privatdetektiv. Dieser stellte auch den "Oberösterreichischen Nachrichten" und der "Süddeutschen Zeitung" Fotos,...

Lokales
Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg

FORSCHUNG
AHCP Treffen der Supercomputer-ExpertInnen am IST Austria

KLOSTERNEUBURG (OTS). Das jährliche Austrian High-Performance Computing (AHPC) Treffen zum Thema Supercomputing findet dieses Jahr vom 19. bis 21. Februar 2020 am Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg statt. 120 nationale und internationale ExpertInnen treffen sich zum Austausch über die Aspekte der Anwendung in der Forschung und den Betrieb von Supercomputern. Neben hochkarätigen TeilnehmerInnen aus den USA wird u.a. auch IST Austria Professor und...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.