Lokale leben gut ohne Rauch

Flair-Wirtin Anna Aichinger in ihrem Nichtraucher-Lokal.
  • Flair-Wirtin Anna Aichinger in ihrem Nichtraucher-Lokal.
  • Foto: flair-krems.at
  • hochgeladen von Doris Necker

Die Bezirksblätter fragten bei Wirten mit Nichtraucherlokalen nach, was Ihre Gäste dazu sagen.

KREMS. Im gesamten Bezirk Krems unterstützten bei 64.173 Wahlberechtigten 6.873 Personen das "Don't smoke"-Volksbegehren. 881.569 Österreicher unterzeichneten es insgesamt. Damit liegt es auf Platz sechs der erfolgreichsten Volksbegehren. Trotzdem wird es laut FPÖ und ÖVP keine Volksabstimmung darüber geben.

Die Bezirksblätter fragten bei Wirten nach, die bereits auf Nichtraucher umgestellt haben! Welche Erfahrungen haben sie damit gemacht, wie haben die Gäste reagiert und mussten sie tatsächlich weniger Umsatz in Kauf nehmen, befürchten sie nun Nachteile, wenn in den anderen Gaststätten weitergeraucht wird, überlegt jemand wieder zum Raucherlokal zu werden?

Positive Rückmeldungen
Kerstin Siedler gehört die Weinlodge, die vergangenes Jahr in Mautern Hundsheim eröffnet wurde. Schick eingerichtet können hier Gäste zum Frühstück mit Buffet (unbedingt vorher reservieren) kommen oder den Gastronomiebetrieb für ihren persönlichen Event buchen. Das Nichtraucherlokal ist stets gut besucht und Gastronomin Kerstin Siedler spricht von einer guten Entscheidung.

"An und für sich wird es sehr positiv angenommen. Vielleicht war es einfach, weil es ein neuer Betrieb ist, aber wir bekommen sehr viele positive Rückmeldungen", erklärt die Chefin. "Und wir haben deshalb keine finanziellen Einbußen."

Auch Anna und Christoph Aichinger setzen in ihrem neuen Ess-Café mit Cocktailbar-Flair im Gesundheitszentrum in der Langenloiser Straße auf saisonale, regionale und bewusst faire Produkte in ihrer Küche. Das erst im Sommer eröffnete Lokal verzichtet ebenfalls auf das Rauchen.

"Im Lokal hat sich bis jetzt keiner beschwert, aber im Innenhof gab es schon Beschwerden. Aber wir befinden uns in einem Gesundheitszentrum und hier darf auch im Innenhof nicht geraucht werden", erklärt Wirtin Anna Aichinger. Einen finanziellen Nachteil kann sie jedoch nicht erkennen, im Gegenteil.

"Es gibt auch viele, die kommen und es schätzen, dass auch im Freien nicht geraucht werden kann", so die Wirtin. Auf unsere Umfrage auf Facebook antwortete der Langenloiser Feuerwehrkommandant Karl Huber. Er meint: "Ich bin auch Nichtraucher, aber man sollte es dem Wirt überlassen, ob er das Rauchen in seinem Lokal erlaubt! Wenn's mir nicht passt, muss ich ja nicht hingehen!"

Und Andreas Raith findet, "dass im Lokal kein Rauchen erlaubt sein sollte! Schließlich haben viele Wirte den Rauchern schon Möglichkeiten im Freien eingerichtet."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen