Mond
Mondfinsternis über EVN Speicherkraftwerk Ottenstein

Als Werksleiter des EVN Speicherkraftwerks Ottenstein ist Erich Binder einsame Rundgänge in „seinem Kraftwerk“ gewohnt. Schließlich muss das Pumpspeicherkraftwerk, das Strom für rund 20.000 niederösterreichische Haushalte liefert, rund um die Uhr besetzt sein - regelmäßige Rundgänge inklusive. „Dieser Schichtbetrieb ist für den sicheren Betrieb der Anlage notwendig und wichtig. Und manchmal beschert er uns wahrhaft magische Momente“, so Binder.

So wie in der letzten Nacht, als ihm ein schöner Schnappschuss der spektakulären Mondfinsternis über der 69 m hohen Staumauer gelang.

„Bei diesen Anblick sind Müdigkeit und Kälte mit einem Schlag vergessen“, so Binder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen