Region Kampseen
Neu: „Hoarrolle“ im ersten österreichischen Museums für Alltagsgeschichte

Arbeitsgerät zum Brechen des Flachs.
2Bilder
  • Arbeitsgerät zum Brechen des Flachs.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Doris Necker

REGION KAMPSEEN. Die Sammlung landwirtschaftlicher Arbeitsgeräte des „Ersten österreichischen Museums für Alltagsgeschichte“ in Neupölla wurde um ein bemerkenswertes Stück bereichert, nämlich eine sogenannte „Hoarrolle“ zum Brechen von Flachs. Das Gerät stammt aus dem Besitz der Familie Johann und Paula Wagner und war bis ca. 1950 in Lembach 11 bei Rappottenstein in Verwendung.

Das neue Ausstellungsstück wurde von Kremser HTL-Professor Josef Wagner, Museumsleiter Friedrich Polleroß, Museumskustodin Maria Hummel und Gemeinderätin Andrea Ranftl am 27. September im Museum offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Der aufwändige Prozess der Flachsbearbeitung wird in Zukunft auch durch eine eigene Filmstation verständlich gemacht werden. Das Museum ist noch bis 26. Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 14-17 Uhr geöffnet.

Arbeitsgerät zum Brechen des Flachs.
Das Museum ist bis 26. Oktober geöffnet. Im Bild: Josef Wagner, Friedrich Polleroß, Maria Hummel und Andrea Ranftl

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Faschingsgilde
LALO hat wieder gespendet – die Best of Show im August wird auf 2021 verschoben

Die Zöbingerin Andrea Spielauer ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag überraschend verstorben. ZÖBING. Ehemann Alexander organisiert nun mit tatkräftiger Hilfe seiner beiden Töchter (14 und 17 Jahre) den Familienalltag. Die Langenloiser Faschingsgilde LALO hat sich ja seit 30 Jahren zum Ziel gesetzt, nicht nur zu unterhalten, sondern auch in Not geratene LangenloiserInnen zu unterstützen. Deshalb haben Kassier Thomas Nastl und Präsident Wolfgang Almstädter vor kurzem einen Scheck über 2.000...

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Vortrag des renommierten Genetikers findet sowohl als Präsenzveranstaltung als auch als Livestream statt.
1 2

Corona-Virus
Vortrag von Genetiker Josef Penninger zu den Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen

Ärzten ist der Name "Josef Penninger" ein Begriff und steht für eine der größten Hoffnungen im Kampf gegen das Corona-Virus. Der Namensgeber für ein Medikament und Professor an einer der bekanntesten Universitäten weltweit, kommt nach Wien, um über Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen zu sprechen.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Der renommierte Genetiker und Direktor am Life Sciences Institute der University of British Columbia in Vancouver, Prof. Dr. Josef Penninger, wird am 28....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen