Landesgericht Krems
Notorischer Betrüger kaufte ein, als ob‘s kein Morgen gebe: Mehr als 200.000 Euro Schaden

Das Gericht sprach hohe Haftstrafen aus.
  • Das Gericht sprach hohe Haftstrafen aus.
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Fünffach einschlägig vorbestraft, besachwaltet und jede Menge kriminelle Energie. Derzeitiger Wohnsitz: Die Justizvollzugsanstalt Stein, wo der 33-Jährige aus Krems eine Haftstrafe von 17 Monaten wegen Betrugs verbüßt. Jetzt mussten sich der Mann und eine als Mittäterin angeklagte bisher unbescholtene 63-jährige Frau aus dem Bezirk Krems-Land vor einem Schöffensenat unter Vorsitz von Richterin Julia Bennersdorfer wegen schweren, gewerbsmäßig schweren Betrugs und Hehlerei verantworten.
Die beiden Angeklagten hatten sich im Jahr 2016 kennengelernt. Er überredete sie, gemeinsam ein Geschäft für Outdoor-Artikel zu eröffnen. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt 130.000 Euro Schulden, er ein monatliches Einkommen aus der Sozialhilfe von 1000 Euro. Obwohl die Beschuldigte wusste, dass ihr zukünftiger Geschäftspartner wegen Betrugs vorbestraft und nicht rechtsfähig ist, willigte sie ein. Ein renovierungsbedürftiges Lokal in Melk wurde gemietet, die Eröffnung des Geschäftes für 2019 veranschlagt. Ab Herbst 2017, zwei Jahre vor der geplanten Eröffnung, bis Mai 2019, begann der Angeklagte auf den Namen der Mittäterin Waren in einem Ausmaß zu bestellen, mit denen er locker einen Baumarkt hätte komplett ausstatten können. Kaffeemaschine, Elektrozubehör, Arbeitskleidung, Werkzeuge, Zelte, Bekleidungs- und Sportartikel und vieles mehr lieferten die Firmen dem Betrüger an die Adresse der Mittäterin.
Da es trotz allem mit dem Geschäft nicht voran ging und sich die Mahnungen türmten, verfiel der Findige auf eine neue Masche und wollte eine Firma namens Organic Farm zur Obstverwertung ins Leben rufen. Obwohl es noch keinen Ernteertrag gab, bestellte er eine Obstpresse, ein Bewässerungssystem, Bäume, Sträucher, einen Traktor und andere landwirtschaftliche Geräte, vieles davon mit Wissen der Mitangeklagten. Als dieser Zweifel kamen, wie das alles zu bezahlen sei, verwies er sie auf die zu erwartenden Gewinne aus den Geschäften. Zu guter Letzt erfand er auch noch einen Freund, der einige der Waren vorfinanziert beziehungsweise ihnen geschenkt hätte.
Der 32-Jährige zeigte sich vor Gericht geständig, die Mittäterin nur teilweise geständig zu den Vorwürfen. Sie hätte von vielen Bestellungen nichts gewusst. Allerdings türmten sich die Waren bereits am Hauptwohnsitz der Frau, sodass man auf ein zweites Haus welches die Frau besaß, ausweichen musste. Dieses hat die Beschuldigte mittlerweile verkauft, um Schulden abzudecken und Schaden wiedergutzumachen.
Das Gericht verurteilte die bisher unbescholtene Mittäterin zu 20 Monaten bedingter Haft. Den Erstangeklagten, der zurechnungsfähig sei, zu einer Zusatzstrafe von 13 Monaten Haft. 17 Monate und 13 Monate noch offene Haft wurden widerrufen, sodass das Strafausmaß für den Haupttäter drei Jahre und sieben Monate beträgt. Die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab, das Urteil ist nicht rechtskräftig. -Kurt Berger

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen