Stadt Krems
Rote Kreuz Krems lädt ins neue Haus

Eröffnung der neuen Zentrale des Roten Kreuz Krems: Pfarrer Mag. Nikolaus Vidovic, evang. Pfarrer Krems Jörg Kreil, GF Manfred Türk, Willi Seidl, Präsident Josef Schmoll, LH Johanna Mikl-Leitner, LR Ulrike Königsberger-Ludwig, Bgm. Reinhard Resch, BL, Markus Pöschl
14Bilder
  • Eröffnung der neuen Zentrale des Roten Kreuz Krems: Pfarrer Mag. Nikolaus Vidovic, evang. Pfarrer Krems Jörg Kreil, GF Manfred Türk, Willi Seidl, Präsident Josef Schmoll, LH Johanna Mikl-Leitner, LR Ulrike Königsberger-Ludwig, Bgm. Reinhard Resch, BL, Markus Pöschl
  • Foto: Necker
  • hochgeladen von Doris Necker

Coronabedingt wurde mit einem Jahr Verspätung die neue Zentrale für 645 Mitarbeiter am Mittergries nun offiziell eröffnet.

KREMS. Großzügig, modern und zum Wohlfühlen – so präsentiert sich die neu errichtete Zentrale des Roten Kreuzes. die coronabedingt mit einem Jahr Verspätung eröffnet wurde.

Zu wenig Platz forcierte Neubau

"Mehr Personal und zu wenige Büros, veralterte Sanitäranlagen sowie fehlende Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge, machten einen Neubau dringend notwendig", erklärte der Bezirksstellenleiter Markus Pöschl. Eine besondere Herausforderung während der Bauarbeiten, musste Baumeister Willi Seidl meistern, denn die Aufrechterhaltung des Betriebes während der gesamten Bauzeit musste gewährleistet werden. Erst nach Umzug in den Neubau, wurde der Altbau geschliffen und die Tiefgarage erbaut.

Lob und Dank an Mitarbeiter

"Zwei Jahre pure Herausforderung mit der Corona-Pandemie machte das Rote Kreuz sowie alle anderen Blaulichtorganistionen zum sicheren Partner in schwierigen Zeiten. In Niederösterreich wurde die Krise gut bewältigt vom Testangebot bis zur Impfstraße", lobt und dankt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner allen Mitarbeitern und den vielen ehrenamtlichen Helfern.
Im 4.878 Quadratmeter großen Gebäude am Mitterweg in Krems stehen Aufenthaltsbereich, Bürotrakt, Schlafräume und ein Lager für die Katastrophenhilfe sowie Räume für soziale Dienste“, Parkplätze und Lehrsäle zur Verfügung.

Nachhaltige Bauweise

Eine Photovoltaikanlage betreibt die Wärmepumpen für Heizung und Warmwasser und speist zudem zwei Elektroauto-Tankstellen. „Ziel war es ein Haus der Gemeinschaft zu schaffen, das dem hohen Engagement der Freiwilligen Rechnung trägt“ betont Manfred Türk, Geschäftsführer des Roten Kreuz Krems. Er freut sich mit Markus Pöschl über den Hl. Florian, den die Feuerwehr Krems wegen der guten Zusammenarbeit überreichte.

Zur Sache

Das Rote Kreuz Krems ist für die rettungsdienstliche Versorgung von 65.000 Einwohner im Bezirk verantwortlich. Pro Jahr legen 544 freiwillige und 62 hauptberufliche Mitarbeitern, 33 Zivildienstleistende sowie sechs Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres beim Transport von 48.900 Patientenen rund 1,4 Millionen Kilometer zurück.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen