Tourismusinformation an neuem Standort

Mit dem Bild “Aus Alt Stein” wurde die Tourismus-Info willkommen geheißen: v.l.: Landtagsabgeordneter Josef Edlinger, Doris Denk (Bereich Kultur, Bildung, Tourismus), Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, MMag. Gregor Kremser (museumkrems), Gabriela Hüther (Krems-Tourismus), Alfred Pech (Stadtmarketing) und Prof. Christoph Madl (NÖ Werbung). © Stadt Krems
  • Mit dem Bild “Aus Alt Stein” wurde die Tourismus-Info willkommen geheißen: v.l.: Landtagsabgeordneter Josef Edlinger, Doris Denk (Bereich Kultur, Bildung, Tourismus), Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, MMag. Gregor Kremser (museumkrems), Gabriela Hüther (Krems-Tourismus), Alfred Pech (Stadtmarketing) und Prof. Christoph Madl (NÖ Werbung). © Stadt Krems
  • Foto: Stadt Krems
  • hochgeladen von Simone Göls

Die Kremser Tourismus-Info feierte mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur ihren neuen Standort im ehemaligen Dominikanerkloster. Mit der Adresse am Körnermarkt ist sie nun auch Teil der Kunstmeile Krems.

KREMS. Eine Steigerung der Nächtigungszahlen um 80 Prozent in den letzten 20 Jahren verdeutlicht den rasanten Aufschwung von Krems als Tourismusdestination. Krems bietet seinen Gästen eine ideale Kombination aus Genuss, Kultur und Freizeit. „Daher ist es umso wichtiger, dass wir unseren Gästen ein qualitätsvolles Service bieten können“, freute sich Bürgermeister Dr. Reinhard Resch über den perfekten Standort der Tourismus-Info. Mit der Übersiedlung der Tourismus-Info in den Dominikanerkomplex rücken Kultur und Tourismus in Krems noch näher zusammen.

Teil der Kunstmeile

„Mit dem Standort am Körnermarkt ist die Tourismus-Info nun auch Teil der Kunstmeile, die von der Minoritenkirche in Stein bis zur Dominikanerkirche führt. Durch dieses Zusammenrücken erwarten wir uns positive Wechselwirklungen auf beiden Seiten,“ sagt Doris Denk, Leiterin des Bereichs Kultur, Bildung und Tourismus. Die Tourismus-Info war schon an unterschiedlichen Standorten beheimatet, zuletzt in der Utzstraße. Für Gabriele Hüther vom Krems Tourismus ist die Adresse am Körnermarkt wohl die Schönste.

Als Willkommensgeschenk übergab MMag. Gregor Kremser, Leiter des Kulturamtes an den neuen Nachbarn das Bild Aus Alt Stein des Malers Gustav Steinschorn, als Leihgabe des museumkrems.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen