Franz Stieger will Bundespräsident werden

KREMS. "So ,wie´s ausschaut, geht sich´s aus", zeigt sich der Kremser Franz Stieger, der als "Behördenschreck" bekannt wurde, zuversichtlich, zur Wahl zum Bundespräsidenten antreten zu können.
"Bis 30 Tage vor der Wahl ist es realistisch, dass 6.000 Unterschriften zusammen kommen." Auf die Idee, für dieses Amt zu kandidieren sei Stieger gekommen, weil er gegen die Missstände in der Österreichischen Behördenlandschaft ankämpfen wolle. "Ich kann nur etwas ändern, wenn ich selbst eine dementsprechende Postion inne habe."
Schon einen Tag, nachdem das Video mit einer Ansprache im Internet aufgetaucht war, hatte Stieger 370 E-Mail- und Telefonanfragen aus ganz Österreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen